Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Rhein-Main, Top-Meldungen >

Mysteriöser Gas-Alarm in Eltville: Haus evakuiert, 11 Verletzte

Alle Verletzten wieder wohlauf - Eltville: Löste Gasheizung Großalarm aus?

In Eltville musste ein Mehrfamilienhaus evakuiert werden. Die Einsatzkräfte vermuteten dort ein Gasleck.
© dpa

In Eltville musste ein Mehrfamilienhaus evakuiert werden. Die Einsatzkräfte vermuteten dort ein Gasleck (Symbolbild).

Großalarm in Eltville im Rheingau: Bei einem Rettungseinsatz in einem Mehrfamilienhaus wurde etlichen Helfern plötzlich übel. Als Ursache vermuten Polizei und Feuerwehr ein Leck oder undichte Ventile in der Gasheizung. Das Mehrfamilienhaus war evakuiert worden.

Insgesamt wurden elf Menschen von Sanitätern und Ärzten behandelt. Darunter waren laut Polizei sechs Feuerwehrleute und drei Rettungsdienstmitarbeiter.

Keine gesundheitsschädlichen Werte

Zehn Personen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ihnen geht es inzwischen aber wieder gut. Alle sind schon wieder entlassen worden. Glücklicherweise konnten bis jetzt keine gesundheitsschädlichen Werte festgestellt werden, heißt es von der Polizei.

Routineeinsatz wird zum Großalarm 

Der Einsatz war zunächst reine Routine. Zwei Bewohnern ging es schlecht, sie riefen um Hilfe. Doch plötzlich kippten auch die Helfer selbst um. Die Einsatzkräfte konnten nicht ausschließen, dass es sich um ein Gasleck handelt.

Haus wird evakuiert

Deswegen wurde das Haus sofort evakuiert. Alle Bewohner mussten raus. Ein Einsatzleiter der Polizei sagte HIT RADIO FFH: "Alle verfügbaren Rettungskräfte wurden sofort dorthin beordert". Die Ortsdurchfahrt war für mehrere Stunden gesperrt. Auch Landrat und Bürgermeister waren vor Ort.

Gasleck wurde nicht gefunden

Sofort wurde auch der Hauptgashahn vor dem Haus zugedreht. Doch ein Leck in der Leitung wurde nicht gefunden. Die Bewohner konnten später in ihre Wohnungen zurück. Mittlerweile geht man aber davon aus, dass die alte und offenbar schlecht gewartete Gas-Heizungsanlage wohl die Ursache geliefert hat. Hier könnten undichte Ventile Schuld am Gas-Austritt gewesen sein. Der Haupthahn bleibt erst mal zu, sagte uns ein Feuerwehrsprecher.  

FFH-Reporter über den mysteriöser Gas-Alarm

FFH-Reporter Andreas Kohl berichtet über den Einsatz in Eltville.

© HIT RADIO FFH
Andreas Kohl

Redakteur
Andreas Kohl

Auch interessant
Auch interessant

Unter dem Fundament eines mehrgeschossigen Gebäudes in Essen ist in der Nähe…

Zugang zu Wäldern verboten, Unterholz entfernt, Löschflugzeuge angeschafft,…

Am späten Freitagabend müssen 35 Menschen ihre Wohnung fluchtartig verlassen.…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop