Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Feuerwehrleute in Bad Schwalbach bei Einsatz angepöbelt

Feuer in Asylbewerberunterkunft - Einsatzkräfte angepöbelt und beleidigt

© dpa

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren in Bad Schwalbach mussten gleich zweimal zur Asylbewerberunterkunft ausrücken. Denn: Nach dem ersten Einsatz hatte sich erneut Rauch gebildet (Symbolbild).

Im Keller einer Asylbewerberunterkunft in Bad Schwalbach ist ein Feuer ausgebrochen. Dank der automatischen Brandmeldeanlage des Gebäudes und weil eine Mitarbeiterin schnell mit einem Feuerlöscher den Brand erstickte, gab es keine Verletzten. Während des Einsatzes hat eine Gruppe von Anwohnern aus der Nähe der Unterkunft die Feuerwehrleute angepöbelt und vor ihnen ausgespuckt.

Die automatische Brandmeldeanlage einer Asylbewerberunterkunft alarmierte die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bad Schwalbach. Im Keller sowie vor der Kellertür hätte es gebrannt, berichtet eine Mitarbeiterin den Einsatzkräften vor Ort. Sie hätte das Feuer mit einem Feuerlöscher gelöscht, der Bereich bliebe aber stark verraucht.

Feuer offenbar vorsätzlich gelegt

Laut Polizei wurden mehrere Papier-Müll-Stapel im Keller, im Treppenhaus und hinter dem Gebäude von unbekannten Tätern zusammengetragen und angezündet. 

Brandschutzmaßnahmen funktionierten einwandfrei

Der Bereich wurde mit zwei Trupps unter Atemschutz kontrolliert und das Brandgut wurde ins Freie gebracht. Dank der baulichen und technischen Brandschutzmaßnahmen beschränkte sich die Rauchausbreitung auf einen überschaubaren Bereich des Flures. Mit einem Hochdrucklüfter wurde der Rauch aus dem Gebäude geblasen.

Einsatzkräfte angepöbelt

Eine kleine Gruppe von Anwohnern aus der Nähe der Unterkunft hat laut Polizei die Einsatzkräfte behindert und sie angepöbelt. "Die Gruppe wollte unbedingt einen Blick an den Einsatzkräften vorbei auf den betroffenen Bereich werfen und den verrauchten Bereich betreten", sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die Gruppe habe sich den Anweisungen der Einsatzkräfte widersetzt und vor ihnen auf den Boden gespuckt. Die Personen sind dann in unbekannte Richtung weggelaufen.Die Kripo nimmt Hinweise entgegen, unter der Telefonnummer 0611/345-0

Einsatzleiter verärgert wegen Pöbelei

Zu der Pöbelei äußert sich der Einsatzleiter und Stadtbrandinspektor Michael Lecke: "Dass sich Unbeteiligte in unseren Einsatz einmischen, ärgert uns sehr. Es ist im Interesse aller, dass wir den Menschen ungestört helfen können. In 99,9% unserer Einsätze werden wir für unsere Arbeit geschätzt. Das wiegt deutlich mehr als ein kleiner Rest Unbelehrbarer." 

Beherzte Mitarbeiterin leicht verletzt 

Die Mitarbeiterin, die den Brand löschte, wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt. Sie konnte mit leichten Verletzungen weiter im Dienst bleiben. Als das Gebäude nach einer Stunde rauchfrei war, wurde der Einsatz beendet. 45 Minuten später wurde die Feuerwehr wieder durch die Brandmeldeanlage alarmiert: Es hatte sich erneut Rauch gebildet.

Ursache für neue Rauchentwicklung  unklar

Der neue Brandrauch verteilte sich im Treppenhaus und wurde erneut durch Hochdrucklüfter ins Freie geblasen. Eine Ursache für die erneute Rauchentwicklung konnte nicht gefunden werden. Die Feuerwehr war mit neun Fahrzeugen und 45 Einsatzkräften vor Ort. 

Auch interessant
Auch interessant

Winterwetter und umgestürzte Bäume haben am Sonntag unter anderem in Nord- und…

In der Straße "Unter den Linden" in Frankfurt-Sachsenhausen hat in der Nacht von…

Nach einem großen Feuer in der Alten Börse Kopenhagens ist nun auch die Fassade…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop