Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

IHK-Konjunkturumfrage: Geschäfte entwickeln sich besser

Geschäfte gut - Zukunft unklar - IHK-Konjunkturumfrage: Tendenz nach oben

© FJS Fotografie Josh Schlasius

Die Industrie- und Handelskammer Wiesbaden - sie hat ihre Unternehmen nach der aktuellen Lage befragt

Das Geschäftsklima in der Wirtschaftsregion Wiesbaden hellt sich weiter auf. Das zeigt der neue Konjunkturbericht der IHK.

Starke Entwicklung der Geschäftslage, aber ein skeptischer Blick der Unternehmen auf die kommenden 12 Monate – das sind die Kernergebnisse der IHK-Konjunkturumfrage zum Frühsommer 2023. Beschäftigung und Investitionen stagnieren weitgehend.

Wie ist der Ausblick?

Die konjunkturelle Stimmung der Unternehmen in Wiesbaden, dem Rheingau-Taunus-Kreis und Hochheim am Main hat sich spürbar verbessert. Insbesondere die aktuelle Geschäftslage wird von den Unternehmen deutlich positiver als zuvor bewertet. Der Ausblick und damit die Geschäftserwartungen mit Blick auf die kommenden 12 Monate sind jedoch in allen Branchen deutlich verhaltener.

Geschäftsklima positiv

Der IHK-Geschäftsklimaindex als Spiegelbild der regionalen Wirtschaftslage steigt von 103 auf 112 Punkte. Der Wirtschaftsraum Wiesbaden liegt damit ganze 9 Punkte über dem hessischen Durchschnitt. „Unser Konjunkturbericht zeigt eine positive Momentaufnahme, die Unternehmen haben die herausfordernden Wintermonate mehrheitlich gut gemeistert“, bewertet IHK-Präsident Dr. Christian Gastl die Ergebnisse. „Der Blick in die Zukunft zeugt jedoch von großer Skepsis und Unsicherheit, was vor dem Hintergrund der aktuellen geopolitischen Krisen kaum verwundert.“

Industrie steht am besten da

Mit Blick auf die einzelnen Branchen hat sich die konjunkturelle Einschätzung der Industrie am stärksten verbessert. Das zeigt sich auch am stark verbesserten Exportgeschäft. Anders als in der Befragung zum Jahresbeginn erwarten die Unternehmen überwiegend nun wieder einen Anstieg der Exporte (+ 20 Punkte).
Gedämpft wird die Stimmung jedoch von der Lagebeurteilung der Unternehmen hinsichtlich der Investitionen im Inland (+ 1 Punkte) und der Beschäftigung (+ 2 Punkte). Die Umfrageergebnisse deuten hier auf eine weitgehende Stagnation.

Energiepreise verlieren an Bedeutung

Bei den Risiken für die wirtschaftliche Entwicklung haben die Energie- und Rohstoffpreise deutlich an Bedeutung verloren. Noch 49 Prozent der Unternehmen sehen sie als Geschäftsri-siko an nach zuvor 71 Prozent – eine signifikante Veränderung um 22 Punkte. Die Entspannung auf den Energiemärkten sowie die Gas- und Strompreisbremsen der Bundesregierung dürften maßgeblich zu der geänderten Lageeinschätzung beigetragen haben. Die größten Risiken bilden für die Unternehmen derzeit die Inlandsnachfrage (56 Prozent) sowie der Fachkräftemangel (53 Prozent).

Weitere Infos und Grafiken

Der Konjunkturbericht enthält weitere Analysen und grafische Darstellungen zur konjunkturellen Lage im Wirtschaftsraum Wiesbaden. Regionale Unternehmen können sich hier auch anmelden, um künftig an der Umfrage teilzunehmen.

Peter Hartmann

Leiter Studio Wiesbaden
Peter Hartmann

Auch interessant
Auch interessant

Die Inflation in Deutschland hat sich im März weiter abgeschwächt: Die…

Der Wiesbadener Magistrat hat den Terminvorschlag für die Direktwahl der…

Die deutsche Industrie könnte dank Künstlicher Intelligenz (KI) einen…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop