Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Flut-Betroffene können länger Geld aus Aufbaufonds beantragen

Flut im Ahrtal 2021 - Betroffene können länger Geld beantragen

In der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 waren im Ahrtal mindestens 134 Menschen ums Leben gekommen. Hunderte Menschen wurden verletzt, Tausende Häuser zerstört.
© dpa

In der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 waren im Ahrtal mindestens 134 Menschen ums Leben gekommen. Hunderte Menschen wurden verletzt, Tausende Häuser zerstört.

Betroffene der Flutkatastrophe 2021 können noch bis 2026 finanzielle Hilfe aus dem Wiederaufbaufonds beantragen. Der Bund und die betroffenen Länder haben die Frist zur Beantragung verlängert.

Das hat das rheinland-pfälzische Innenministerium mitgeteilt. Dafür sei die erforderliche Verwaltungsvereinbarung unterzeichnet worden. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sprach von einer guten Nachricht für die Betroffenen.

Anträge können bis Mitte 2026 gestellt werden

Privatpersonen, Kommunen und Vereine können ihre Anträge nun bis zum 30. Juni 2026 stellen - bisher war Ende Juni 2023 Stichtag. Die neue Bewilligungsfrist endet am 31. Dezember 2030. Für Unternehmen und landwirtschaftliche Betriebe konnte die Antragsfrist laut Mitteilung "aus europarechtlichen Gründen" nur bis zum 31. Dezember 2024 verlängert werden. Es werde aber eine Genehmigung der Europäischen Kommission angestrebt, so dass auch hier die Frist bis zum 30. Juni 2026 verlängert werden könne.

Handwerker zu finden, ist schwierig

"Engpässe bei Gutachterinnen und Gutachtern, Baumaterialien, Handwerkerinnen und Handwerkern hatten zu Verzögerungen geführt, die von den Flutbetroffenen nicht zu vertreten waren", hieß es in der Mitteilung. Der Bau von Kläranlagen, Brücken, Schulen, Kitas und Rathäusern sei zudem meist sehr planungsintensiv.

Flut zerstörte tausende Häuser

In der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 waren im Ahrtal mindestens 134 Menschen ums Leben gekommen. Hunderte Menschen wurden verletzt, Tausende Häuser zerstört.

 

Nach Flutkatastrophe im Ahrtal RLP-Innenminister Lewentz tritt zurück

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) ist von seinem Amt…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop