Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Unimedizin Mainz: Offene Rechnungen in Millionenhöhe

Unimedizin Mainz in der Kritik - Offene Rechnungen in Millionenhöhe

Eingang der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
© dpa

Die Debatte um offene Rechnungen an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist voll im Gange (Archivbild).

Bei der Unimedizin in Mainz gibt es aktuell einen Rechnungsstau in Millionenhöhe. Deswegen haben einige Firmen zwischenzeitlich die Medikamenten-Lieferungen an die Klinik gestoppt. Die Unimedizin betont aber auf FFH-Nachfrage: Die Versorgung der Patientinnen und Patienten stets gewährleistet gewesen.

Offene Rechnungen in Höhe von 60 Millionen Euro sind aufgelaufen, heißt es in einer Mitteilung der Unimedizin. Das entspreche zusammengerechnet einem durchschnittlichen Rechnungseingang von etwa anderthalb Monaten. 

Offene Rechnungen wegen Personalausfällen

Die Unimedizin begründet das vor allem mit dem branchenweit bestehenden Fachkräftemangel und mit akuten Personalausfällen. In der Buchhaltung werden den Angaben zufolge jetzt externe Kräfte eingesetzt. Außerdem erfolge eine Analyse des Gesamtprozesses von der Bestellung bis hin zur Bezahlung.

Lieferstopp bei Neubestellungen

Die Unimedizin wehrt sich aber gegen Behauptungen, dass sie in den vergangenen Monaten nicht mehr mit Medikamenten beliefert worden sei. Das sei falsch, heißt es. Es sei bei einigen Lieferanten von Arzneimitteln, Medizinprodukten und Diagnostika bei Neubestellungen zu einem Lieferstopp gekommen. Es habe aber in keiner Produktgruppe ein grundsätzlicher Versorgungsengpass bestanden.

Freie Wähler sprechen von "gravierenden Managementfehlern"

Die oppositionelle Fraktion der Freien Wähler sieht "gravierende Managementfehler" im größten Krankenhaus von Rheinland-Pfalz. "Es kann doch nicht sein, dass man versucht, sich mit dem Hinweis auf Fachkräftemangel aus der Affäre zu ziehen", sagte der gesundheitspolitische Sprecher Helge Schwab.

Kritik auch von der CDU

Der Mainzer CDU-Abgeordnete Gerd Schreiner verwies auf das millionenschwere Defizit der Unimedizin und sieht dies als Grundlage der "vielen akuten Probleme". Der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Christoph Gensch, sagte: "Es ist als herausragend zu bezeichnen, vielleicht sogar als deutschlandweit einzig, welch hervorragenden medizinischen Leistungen die Ärzte und Pfleger der Uniklinik Mainz unter diesen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen vollbringen."

Sarah Maxen

Redakteurin
Sarah Maxen

Auch interessant
Auch interessant

Kurioser Diebstahl auf zwei Feldern in Zornheim bei Mainz! Mehr als 100…

Wieder Streiks im Busverkehr in Rheinland-Pfalz! Im Tarifkonflikt zwischen der…

Am frühen Abend kam es zu einem tragischen Verkehrsunfall mit einem…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop