Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

BKA: Cybercrime boomt: 136.000 Straftaten per Internet in 2022

BKA Wiesbaden: Cybercrime boomt - Milliardenschäden durch Phishing und Co.

© dpa

Im Darknet - verbotenen Zonen im Internet - können Kriminelle auch Cybercrime-Dienstleistungen kaufen

Täglich werden in Deutschland Unternehmen und Behörden von Cyber-Kriminellen angegriffen. Das Bundeskriminalamt in Wiesbaden hat heute gemeinsam mit dem IT-Branchenverband bitcom neue Zahlen vorgelegt. Danach wurden 2022 mehr als 136.000 Straftaten dieser Art registriert.

Firmen fürchten Imageschäden

Den dadurch entstandenen Schaden schätzt bitcom auf 200 Milliarden Euro. Und dabei werden etwa 90 Prozent der Internet-Straftaten gar nicht angezeigt. Manche Firmen fürchten Imageschäden und verschweigen Hacker-Attacken. In anderen Fällen laufen Attacken über Jahre unbemerkt ab, etwa werden dadurch sensible Daten oder Patente über Jahre abgefisht. So wurden im letzten Jahr auch zunehmend Universitäten und Forschungseinrichtungen Ziele von solchen Angriffen, sagt das BKA.

Kriminelle brauchen kein Fachwissen

Die Cyberkrimellen brauchen nicht mal Fachwissen -  Attacken auf Firmen mit Lösegeldforderungen - all das kann man als Dienstleistung im Dark-Net kaufen, so das BKA. Allerdings: Die Zahlung von Lösegeld in solchen Fällen ist rückläufig. BKA-Vize-Präsidentin Martina Link glaubt, dass das an zunehmenden Erfahrungen liegt, dass selbst Lösegeldzahlungen oft keine vollständige Wiederherstellung der Firmen-Daten garantieren.

Lösegeld sichert nicht, dass die Daten danach wiederhergestellt werden, sagt LKA-Vize-Chefin Link

© HIT RADIO FFH

"Müssen uns besser schützen"

Firmen und auch alle Privatpersonen sollten sich besser schützen, sagte uns bitcom-Chef Ralf Wintergerst: "Man schließt das Haus ab, wenn man geht, genauso sollte jeder seinen Rechner abschließen und schützen."

So wie man das Haus abschließt, muss man den Rechner auch schützen - sagt bitcom-Chef Wintergerst

© HIT RADIO FFH
Peter Hartmann

Leiter Studio Wiesbaden
Peter Hartmann

Auch interessant
Auch interessant

Schlag gegen eine international agierende Cannabisbande: Über 500 Polizisten…

Ein hessisches Millionengrab prangert Mario Barth diesen Mittwoch (24.04.) in…

Tragisches Ende einer großen Suchaktion am Wochenende in Wiesbaden: Feuerwehr…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop