Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Hessens Rechnungshof: Spielplätze werden nur unregelmäßig überprüft

Kritik von Hessens Rechnungshof - Spielplätze-Check nur unregelmäßig?

Gesperrter Spielplatz
© dpa

Lediglich 2 von 18 Kommunen haben ihre Spielplätze ordnungsgemäß überprüft, zeigt ein Bericht des Landesrechnungshofs (Symbolbild)

Viele Spielplätze in Hessen werden offenbar nicht regelmäßig auf ihre Sicherheit geprüft. Nur 2 von 18 Kommunen hätten ihre Spielplätze ordnungsgemäß überprüft, zeigt eine Stichprobe des Landesrechnungshofs.

Der hessische Landesrechnungshof hat in einer Stichprobe 18 kommunale Spielplätze in Hessen untersucht. Davon hielten nur zwei die Verkehrssicherungspflichten vollumfänglich ein. Das birgt nicht nur Verletzungsrisiken für die Kleinen, sondern kann auch erhebliche rechtliche Konsequenzen für die Kommunen haben, heißt es. 

Rechnungshof: Gesetzesauflagen einhalten

"Um schwere oder gar tödliche Unfälle durch defekte Spielgeräte zu vermeiden, müssen die Kommunen ihre öffentlichen Spielplätze vorschriftsmäßig kontrollieren und instandhalten", sagte der Präsident des Landesrechnungshofs, Walter Wallmann. Die strengen Gesetzesauflagen für Spielplatz-Inspektionen müssten dringend eingehalten werden, fordern die Kommunalprüfer.

Jede zweite Kommune hat ein Finanzierungsdefizit

Der Bericht des Landesrechnungshofs zeigt außerdem: Jede zweite Kommune in Hessen hat 2022 mehr Ausgaben als Einnahmen. In den beiden Vorjahren waren das nur etwa ein Drittel. Die Gesamtschulden der hessischen Städte und Gemeinden stiegen auf insgesamt 14,5 Milliarden Euro an, zeigt der Kommunalbericht 2023.

Ausgaben steigen stärker an

Während die hessischen Kommunen 2021 im Kernhaushalt noch einen positiven Finanzierungssaldo von 412,6 Millionen Euro erreicht hatten, fiel dieser 2022 mit 27,5 Millionen Euro deutlich geringer aus. Grund hierfür waren stärker steigende Ausgaben als Einnahmen. Im Jahr 2022 erzielte nur noch jede zweite Kommune in Hessen einen Finanzierungsüberschuss. 

Personalkosten und Sozialleistungen am höchsten

Die Ausgaben der Kommunen in Hessen sind um 6,3 Prozent auf 28,1 Milliarden Euro gewachsen (2021: 26,4 Milliarden Euro). Die wesentlichen Ausgabepositionen waren die Personalausgaben mit 26 Prozent, der laufende Sachaufwand mit 23 Prozent und die sozialen Transferleistungen mit 21 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr stiegen nahezu alle Ausgabearten an.

Zukunft "schwer kalkulierbar"

Rechnungshof-Präsident Wallmann warnt: „In 2022 reichten bei etwa der Hälfte der Kommunen die Einnahmen nicht mehr aus, alle derzeitigen kommunalen Ausgaben zu decken. Auch wenn das Jahr 2022 durch den Krieg in Europa, die damit verbundene „Zeitenwende“ und die hohe Inflation geprägt war, bleibt die finanzielle Entwicklung der künftigen Jahre schwer kalkulierbar.“

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop