NachrichtenMagazin >

Das müsst ihr über Feuerwanzen wissen

Eklige Krabbler in großer Masse - Das müsst ihr über Feuerwanzen wissen

Ein bisschen eklig sind sie ja schon: Feuerwanzen. Die rot-schwarzen Tiere tauchen gerne in großen Gruppen auf, sammeln sich an Ecken und Steinen und krabbeln zu Hunderten über und untereinander. Doch die gute Nachricht: Abgesehen davon dass so eine Ansammlung nicht besonders schön aussieht sind die Tierchen völlig harmlos – schaden weder Menschen noch Pflanzen.

Ausputzer für den Garten

Den Winter verbringt die Feuerwanze gut geschützt unter Laub, Rinde, Steinen oder Bodenhöhlen – sobald es dann wärmer wird kommen sie wieder hervor und suchen sich sonnige und nahrungsreiche Plätze. Vor allem ernähren sich die Feuerwanzen von heruntergefallenen Samen oder Pflanzenresten, die sie mit ihrem Rüssel anbohren und dann aussaugen. Daher findet man sie häufig in Ecken, wo sich diese Reste durch den Wind gesammelt haben.

Auch tote Insekten stehen vereinzelt auf dem Speiseplan. An lebende Pflanzen gehen Feuerwanzen eher selten und richten damit, selbst in großen Mengen, keine Schäden im Garten an.

Keine Gefahr für Mensch und Tier

Auch für Menschen sind Feuerwanzen völlig ungefährlich. Sie beißen nicht und sind nicht giftig. Lediglich ein unangenehm riechendes Sekret können sie bei Berührung abgeben. Um dies zu riechen muss man ihnen allerdings schon sehr nah kommen.

Auch für Haustiere sind die Wanzen keine Gefahr. Durch den Geruch lassen Hunde und Katzen sie in der Regel in Ruhe. Und selbst wenn sie einmal aus Neugier eine Wanze fressen sollte, so schmeckt sie maximal nicht besonders gut. Ungesund ist sie aber nicht.

Geselligkeit durch Duftstoffe

Das Feuerwanzen sind gesellige Tiere. Sie haben einen speziellen Duftstoff, mit dem eine Wanze ihren "Freunden" signalisiert, wenn sie ein besonders geeignetes Plätzchen gefunden hat. Zum Beispiel wenn es dort geschützt ist, viel Nahrung gibt oder die Sonne schön scheint. Und schon sammeln sich alle Wanzen aus der Umgebung dort.

So werdet ihr die Feuerwanzen los

Aus biologischer Sicht gibt es also keinen Grund die Feuerwanze im Garten oder auf dem Balkon zu bekämpfen. Wer sie trotzdem los werden will, der sollte einfach zum Besen und Kehrschaufel greifen. Die Wanzen können nicht fliegen und auch nicht besonders schnell krabbeln. Sie lassen sich also problemlos einsammeln und an einen anderen Ort bringen.

Das müsst ihr über Feuerwanzen wissen

Dr. Kathrin Kaltwaßer über Feuerwanzen

Ich habe Hunderte Wanzen im Garten. Ist das eine Invasion?

Das müsst ihr über Feuerwanzen wissen

Dr. Kathrin Kaltwaßer über Feuerwanzen

Sind Feuerwanzen nützlich oder gefährlich?

Das müsst ihr über Feuerwanzen wissen

Dr. Kathrin Kaltwaßer über Feuerwanzen

Wie kann ich sie los werden?

Das müsst ihr über Feuerwanzen wissen

Dr. Kathrin Kaltwaßer über Feuerwanzen

Warum treten sie immer im Pulk auf?

Das müsst ihr über Feuerwanzen wissen

Dr. Kathrin Kaltwaßer über Feuerwanzen

Riechen Feuerwanzen unangenehm?

© HIT RADIO FFH
Marc Adler

Reporter:
Marc Adler

blog comments powered by Disqus
nach oben