Nachrichten > Sport, Top-Meldungen >

Hessens Sportvereine in Not: Ministerpräsident Rhein sagt Hilfe zu

Hessens Sportvereine in Not - Ministerpräsident Rhein sagt Hilfe zu

© dpa

Ministerpräsident Boris Rhein will den hessischen Sportvereinen helfen

Hessens Sportvereine müssen ein Stück weit weniger Angst um ihre Zukunft haben. Auf dem Hauptausschuss, dem zweithöchsten Entscheidungsgremium des Landessportbundes Hessen e.V. in Frankfurt, sicherte Hessens Ministerpräsident Boris Rhein dem organisierten Sport Unterstützung zu.

„Niemand muss sich Sorgen um Kosten machen, die er nicht bewältigen kann. Wir lassen niemanden alleine, der Hilfe und Unterstützung braucht“, so Rhein am Samstag zu den mehr als 100 Delegierten aus ganz Hessen. Ein Versprechen, das die Funktionäre mit lsb h-Präsidentin Juliane Kuhlmann an der Spitze mit Erleichterung aufnahmen. Denn: „Ohne Finanzhilfen vom Bund und dem Land Hessen gehen in vielen Sportvereinen die Lichter aus. Das ist ein Fakt, der nicht wegzuwischen ist“, machte Kuhlmann deutlich.

Größtes Problem: die Energiekrise

Ursache für die existenzbedrohende Situation, vor der vor allem Vereine mit eigenen Sportstätten stehen, ist hauptsächlich die durch den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine verursachte Energiekrise. Das zu einem Zeitpunkt, in der die Vereine „mit deutlichen Blessuren“, so Juliane Kuhlmann, aus der Corona-Zeit gekommen sind. Dass der Sport nun auch in den Abwehrschirm des Bundes integriert werde und gleichzeitig Ministerpräsident Rhein Hilfe zugesagt habe, stimme zuversichtlich. Kuhlmann wörtlich: „Diese gute Nachricht hätte für unsere Sportvereine nicht später kommen dürfen!“

"Hessen steht zusammen"

„Hessen steht zusammen“ lautet konkret der Titel des hessischen Programms, aus dem auch der Sport auf Hilfe hoffen darf. Nicht ohne Grund. Zum einen, das machte der Ministerpräsident an die Adresse der Sportorganisation deutlich, „haben uns Ihre Hilferufe früh erreicht und Ihre Präsidentin hat früh auf die Gefahren für den Sport hingewiesen.“

Sport in der Krise wichtiger denn je

Gleichzeitig habe der Sport von sich aus „kluge Ideen zur Energieeinsparung und Energieeffizienz entwickelt und umgesetzt“. Zum anderen sei der Sport gerade in einer Krise wichtiger denn je „und ist und bleibt ein hessisches Staatsziel“. „Sie können auf uns zählen. Wir fordern kein Geld, wenn wir keines brauchen“, sicherte Juliane Kuhlmann im Umkehrschluss zu.

Auch interessant
Auch interessant

Nvidia war lange für Grafikkarten bekannt. Doch nun spielen Chips des Konzerns…

In Steinau-Ulmbach soll das Freibad endlich wieder öffnen. Dafür macht sich dort…

Mit der Legalisierung von Cannabis war die Euphorie groß. Dutzende Clubs…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop