Nachrichten > Sport, Südhessen >

Darmstadt 98 vor Spiel in Rostock: Personalsorgen - es fehlt auch Manu

Auch Braydon Manu fällt aus - Darmstadt vor Rostock mit Personalsorgen

Torsten Lieberknecht
© dpa

Darmstadt-Trainer Lieberknecht muss vor dem Spiel in Rostock umbauen. Jetzt fehlt auch Offensivspieler Braydon Manu.

Zweitliga-Tabellenführer SV Darmstadt 98 plagen vor dem Auswärtsspiel beim FC Hansa Rostock einige Personalsorgen. Nach Matthias Bader, Patric Pfeiffer, Klaus Gjasula und Aaron Seydel fällt auch Braydon Manu mit einer Muskelverletzung für die Partie am Samstag (18.02., 20.30 Uhr) aus.

Zudem stehe der Einsatz von Fabian Schnellhardt "aufgrund eines grippalen Infekts auf der Kippe", berichtete Lilien-Trainer Torsten Lieberknecht. Auch Kapitän Fabian Holland, Mathias Honsak, Jannik Müller und Frank Ronstadt sind angeschlagen und konnten zuletzt nur individuell trainieren.

Lilien wollen Liga-Serie ausbauen

Dennoch wollen die Hessen ihre beeindruckende Erfolgsserie von 19 ungeschlagenen Spielen in der 2. Fußball-Bundesliga fortsetzen. "Die Defensivleistung muss top und hoch konzentriert bleiben, dann sind wir schwer zu schlagen", betonte Lieberknecht. "Zudem müssen wir weiter mit Wucht auftreten und uns Torchancen erspielen."

Lieberknecht: Volle Bereitschaft zeigen

Der 49 Jahre alte Fußball-Lehrer setzt im Duell mit dem Tabellen-Zehnten auf die Basics. "Wir müssen von Beginn an physische Präsenz zeigen und die Bereitschaft entwickeln, alles reinzuwerfen, um den Sieg einzufahren", forderte Lieberknecht. Auf keinen Fall dürfe man die Rostocker unterschätzen. "Hansa ist ein unangenehmer Gegner, der facettenreich agiert. Sie haben einen guten Mix im Kader und variieren zwischen zwei Grundordnungen aus Dreier- oder Viererkette", sagte der 98-Coach.

"Fußball pur"

Dennoch geht sein Team als Favorit ins Spiel. Schließlich stehen die Darmstädter mit 45 Punkten ganz oben in der Tabelle - vier Zähler vor dem großen Aufstiegsfavoriten Hamburger SV. Der 1. FC Heidenheim liegt als Dritter auf dem Relegationsplatz sogar schon acht Punkte zurück. Lieberknecht sieht dem Gastspiel in Rostock daher mit großer Vorfreude entgegen: "Samstagabend, das Flutlicht ist an. Ich freue mich auf das Abendspiel. Das Ostseestadion ist Fußball pur."

Lieberknecht: "Fußball pur"

"Man merkt dort, dass sich die Fans auf jeden Gegner freuen, der kommt. Weil es etwas anderes ist, Gegner in der 2. Liga zu empfangen als in der 3. Liga", so Lilien-Trainer Torsten Lieberknecht.

Lieberknecht: "Einfach beibehalten"

"Der Respekt vor Hansa Rostock ist schon groß", sagt Darmstadts Trainer Torsten Lieberknecht.

© HIT RADIO FFH
Auch interessant
Auch interessant

Der SV Darmstadt 98 hat einen neuen Sportlichen Leiter gefunden. Paul Fernie…

Der VfL Osnabrück hat in der 2. Fußball-Bundesliga den SV Wehen Wiesbaden in den…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop