Nachrichten > Sport, Top-Meldungen, Rhein-Main >

Bundesliga: Eintracht Frankfurt spielt 1:1 gegen Bochum

7. Pflichtspiel ohne Sieg - Eintracht spielt 1:1 gegen Bochum

Frankfurts Mario Götze (r) sitzt vor Bochums Torwart Manuel Riemann nach einer Chance am Boden.

Vereinzelte Pfiffe von den Rängen, großer Frust und Enttäuschung bei den Spielern: Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt verliert seine Saisonziele inmitten turbulenter Tage immer weiter aus den Augen. Das Team von Trainer Oliver Glasner kam am Freitagabend in der Fußball-Bundesliga trotz eines dominanten Auftritts nicht über ein 1:1 (1:1) gegen den abstiegsbedrohten VfL Bochum hinaus und wartet seit Mitte Februar auf einen Pflichtspielsieg.

Das Tor von Randal Kolo Muani (22. Minute/Foulelfmeter) war für die Eintracht vor 50 000 Zuschauern nach dem frühen Gegentor durch Takuma Asano (14.) zu wenig.Die ersehnte Rückkehr in die Champions League gerät bei den Frankfurtern, die neben einer sportlichen Krise auch mit einem internen Machtkampf um Vorstandssprecher Axel Hellmann und Aufsichtsratsboss Philip Holzer zu kämpfen haben, in immer weitere Ferne. Die Generalprobe für den DFB-Pokal am Dienstag (18.00 Uhr) gegen den 1. FC Union Berlin ist missglückt.

Krösche: "Kann der Mannschaft nicht viel vorwerfen".

"Es ist schade, dass wir das Spiel nicht gewonnen haben. Man kann der Mannschaft nicht viel vorwerfen", befand Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche im Streamingdienst DAZN."Es war auch in der zweiten Halbzeit ein Spiel auf ein Tor. Wir haben unglaublich viele Torchancen gehabt. Es ist unglaublich bitter und ärgerlich, dass du das Spiel nicht gewinnst", sagte Frankfurts Philipp Max und attestierte seinem Team eine "bessere Leistung" als zuletzt. "Mehr können wir nicht machen. Es muss einfach mal wieder klingeln."

Rode: "Es ist extrem frustrierend".

Eintracht-Kapitän Sebastian Rode war nach dem Spiel am FFH-Mikro enttäuscht über den verpassten Sieg.

© HIT RADIO FFH

Asanso trifft zur Bochumer Führung

Für Eintracht-Coach Glasner war zunächst alles wie in den vergangenen Wochen: Vorne wucherten seine Akteure um Rafael Borré (7. und 10.) mit den Chancen, hinten wurden einfachste Fehler bestraft. Mit Blick auf die vielen Gegentore nach Standards und langen Bällen sprach der Coach aus Österreich bei DAZN von einer "Never ending Story" - sie sollte auch an diesem ungemütlichen Flutlicht-Freitag nicht enden. Ein weiter Einwurf von Christopher Antwi-Adjei wurde zur großen Gefahr, weil in der Mitte gleich zwei Akteure komplett blank standen. Den Schuss von Anthony Losilla parierte WM-Teilnehmer Kevin Trapp noch, beim Nachschuss von Asano war er chancenlos.

Glasner: "Es war unsere beste Leistung im Jahr 2023".

Eintracht-Trainer Oliver Glasner war trotz des Remis zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

© HIT RADIO FFH

Kolo Muani trifft zum Ausgleich

Spielerisch agierte die von Stoßspitze Kolo Muani angeführte Eintracht stark wie lange nicht. Der französische Nationalstürmer war es dann auch, der quasi im Alleingang den Ausgleich besorgte. Erst schaffte es Kolo Muani mit Wucht in den Strafraum, wo ihn Ivan Ordets unmittelbar vor dem Abschluss zu Fall brachte. Dann verwandelte er vom Punkt eiskalt, es war sein zwölftes Saisontor. Ordets war angesichts der Vereitelung einer klaren Torchance aus kurzer Distanz mit der Gelben Karte gut bedient. Die druckvolle Eintracht hatte weitere Szenen, doch vor der Pause fehlte die nötige Präzision.

Eintracht verpasst Sieg

Auch nach dem Wechsel spielte vorrangig der Europapokalsieger. Und die Bälle landeten immer wieder bei Kolo Muani, der im Dauerduell mit Bochums Schlussmann Manuel Riemann erst mit einem Kopfball scheiterte und dann beim Versuch eines akrobatischen Fallrückziehers den Ball verfehlte. Erneut Riemann (61.) parierte einen Freistoß von Philipp Max. Dass ein Kopfball von Borré von der Linie geklärt wurde, passte ins Bild. Auf der anderen Seite hatte Frankfurt Glück, dass ein Freistoß von Kevin Stöger nur an der Latte landete.

Max: "Wir haben ein gutes Spiel gemacht".

Eintracht-Spieler Philipp Max nach dem Spiel über die Leistung der Eintracht und die Gründe für das Unentschieden.

© HIT RADIO FFH
Auch interessant
Auch interessant

Die Verantwortlichen bei Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt haben eine…

Der FCA setzt auch in Zukunft auf den früheren Frankfurter Mittelfeldspieler…

Seine aktive Karriere ist beendet. Nun verabschiedet sich Makoto Hasebe. Zu…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop