Nachrichten > Sport, Rhein-Main >

Krisengespräch bei der Eintracht vorerst ohne personelle Konsequenzen

Krisengespräch in Frankfurt - Vorerst keine personellen Konsequenzen

© dpa

Das neuerliche Krisengespräch zwischen Eintracht-Vorstandssprecher Axel Hellmann (Foto) und Aufsichtsratchef Philip Holzer am Mittwochabend hat vorerst keine personellen Konsequenzen ergeben.

Das nächste Krisengespräch von Vorstandssprecher Axel Hellmann und Aufsichtsratschef Philip Holzer hat bei Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt zunächst keine personellen Konsequenzen nach sich gezogen.

Das knapp vierstündige Gespräch am Mittwochabend habe in "guter und konstruktiver Atmosphäre" stattgefunden, teilte der Europa-League-Sieger am Donnerstag mit. Neben Hellmann und Holzer waren demnach auch Eintracht-Präsident Peter Fischer sowie die Aufsichtsratsmitglieder Stephan Orenstein und Claudio Montanini dabei. Das erste Gespräch hatte am 15. März stattgefunden, damals nur mit Hellmann und Holzer.

Machtkampf zwischen Hellmann und Holzer

Beim Traditionsclub am Main gibt es seit Wochen einen Machtkampf. Zwischen Holzer, der neben seiner Tätigkeit als Aufsichtsratschef auch Aktionär bei dem Club ist, und Hellmann geht es auch um die Ausrichtung des Clubs. Zuletzt gerieten interne Schreiben von Vorstand und Aufsichtsrat wortgenau an die Öffentlichkeit. "Grundsätzlich ist es unschön, wenn vertrauliche Dokumente an die Öffentlichkeit gelangen", kommentierte ein Vereinssprecher den ungewöhnlichen Vorgang.

"Aktuelle Themen" wurden besprochen

Diesmal seien "ausführlich die aktuellen Themen, insbesondere die Lösung möglicher Interessenkonflikte im Hinblick auf eine Kapitalaufnahme durch die Eintracht Frankfurt Fußball AG" besprochen worden, hieß es in dem Statement. "Alle Anwesenden haben bekräftigt, ohne Einschränkungen hinter der aktuellen Unternehmensbewertung zu stehen", schrieb der Verein. Genau um diesen Punkt hatte es zuletzt Zwist gegeben. Zu allen weiteren Inhalten des Gesprächs sei Stillschweigen vereinbart worden.

Redaktion Fynn Luca Hartmann

Auch interessant
Auch interessant

Eintracht Frankfurts Aufsichtsratschef Philip Holzer legt sein Amt zum 30. Juni…

Eintracht Frankfurt hat beim emotionalen Karriere-Abschied von Kapitän Sebastian…

Eintracht Frankfurt trennt sich am Saisonende von den Leihspielern Sasa…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop