Nachrichten > Sport, Top-Meldungen, Rhein-Main >

2:2 gegen Schalke: Eintracht verpasst Sieg im Kampf um Europa

SGE-Dämpfer im Kampf um Europa - Frankfurt spielt 2:2 gegen Schalke

© dpa

Frankfurts Randal Kolo Muani (l) schubst Schalkes Moritz Jenz.

Eintracht Frankfurt hat in der Bundesliga im Kampf ums internationale Geschäft wichtige Punkte liegen lassen und spät den zweiten Sieg in Folge verpasst. Die Hessen kommen am Samstagnachmittag auswärts nur zu einem 2:2 gegen Schalke. 

Vor dem letzten Spieltag steht die SGE mit 47 Punkten weiter auf dem achten Tabellenplatz. Wolfsburg (49 Punkte) und Leverkusen (49, ein Spiel weniger) stehen knapp vor den Hessen. Schalke bleibt zumindest vorerst auf dem Relegationsrang, kann aber am Sonntag auf einen direkten Abstiegsplatz rutschen.

Schalke geht früh in Führung

Mit einer Choreografie unter dem Motto "Blau und Weiß werd' ich für immer tragen" stimmten die Schalker Fans ihre Mannschaft auf die von Reis als "Endspiel" betitelte Partie ein. Und die Motivationsmaßnahme wirkte: Keine Minute war gespielt, da rastete der Heimbereich der Arena kollektiv aus. Rodrigo Zalazar brachte einen Freistoß in die Mitte und Terodde köpfte zum 1:0 ein. Terodde, Zalazar, Tim Skarke und Kenan Karaman sollten das Fehlen des gelbgesperrten Schalker Toptorjägers Marius Bülter im Kollektiv auffangen - besser hätte es nicht losgehen können.

Kamada trifft zum 1:1

Der Frankfurter Ausgleich fiel eher überraschend. Kamadas eigentlich harmlosen Schuss aus der Distanz ließ Torwart Alexander Schwolow unter dem Körper durchrutschen und schon stand es 1:1. Wegen eines möglichen Fouls an Schalkes Rechtsverteidiger Cédric Brunner kurz vor dem Treffer schaute sich Schiedsrichter Daniel Schlager die Szene noch einmal an, blieb aber bei seiner ursprünglichen Bewertung und gab das Tor. Erneut Kamada und Schalkes Karaman hatten Chancen auf weitere Tore, doch es ging mit dem Remis in die Pause.

Rode: "Fährst mit nicht viel in den Händen nach Hause".

Eintracht-Kapitän Sebastian Rode spricht nach dem Spiel am FFH-Mikro von einem "ärgerlichen" späten Ausgleichstreffer.

Krösche: "Es war ein kampfintensives Spiel".

Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche war nach dem Spiel am FFH-Mikro enttäuscht über das Ergebnis.

© HIT RADIO FFH

Tuta bringt Eintracht in Front - Schalke kontert spät

Nach dem Seitenwechsel bekam die Eintracht die Partie immer besser unter Kontrolle. Die Gäste hielten Schalke lange vom eigenen Tor entfernt und belohnten sich mit dem 2:1. Almamy Tourés Flanke verwertete Tuta zur Frankfurter Führung. Anschließend warf S04 noch einmal alles nach vorn. Polter ließ die Fans mit seinem 2:2 jubeln und vergrößerte die Hoffnung auf den Klassenverbleib wieder etwas. Am entscheidenden 34. Spieltag spielt Schalke bei RB Leipzig, Frankfurt hat den SC Freiburg zu Gast.

Trapp: "Es tut sehr sehr weh".

Eintracht-Keeper Kevin Trapp spricht am FFH-Mikro von einem ärgerlichen Ergebnis.

© HIT RADIO FFH

Fan-Auseinandersetzung nach dem Spiel

Nach dem 2:2 haben sich Fans der beiden Mannschaften gewalttätige Auseinandersetzungen geliefert. Frankfurter Fans kletterten aus dem Gästeblock und prügelten sich auf der Tribüne der Gelsenkirchener Arena mit Anhängern der Gastgeber. Anschließend kletterten sie in ihren Block zurück.Auf dem Platz waren nach Abpfiff zunächst Schalker Profis mit Frankfurtern beim Auslaufen aneinandergeraten und hatten sich Wortgefechte geliefert. "Ich war beim Interview und habe nur gesagt bekommen, dass unsere Spieler nicht hätten bis zum 16er laufen sollen und dass das die Schalker angeblich provoziert hätte - ja, spezielles Volk hier", sagte Eintracht-Kapitän Sebastian Rode.

Hertha steigt ab

Unterdessen ist Hertha BSC vorzeitig aus der Fußball-Bundesliga abgestiegen. Die Berliner kamen am Samstag in ihrem Heimspiel gegen den Mitkonkurrenten VfL Bochum durch einen Gegentreffer in der Nachspielzeit nur zu einem 1:1 (0:0). Damit kann der Tabellenletzte am letzten Spieltag nicht mehr den Relegationsplatz 16 erreichen. Hingegen machte Werder Bremen durch ein 1:1 gegen Köln den Klassenerhalt klar.

Redaktion Fynn Luca Hartmann

Auch interessant
Auch interessant

Der FCA setzt auch in Zukunft auf den früheren Frankfurter Mittelfeldspieler…

Seine aktive Karriere ist beendet. Nun verabschiedet sich Makoto Hasebe. Zu…

Eintracht Frankfurt trennt sich am Saisonende von den Leihspielern Sasa…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop