Nachrichten > Sport, Top-Meldungen >

Handball-EM: Dämpfer für Deutschland - Remis gegen Österreich

Handball-EM in Deutschland - DHB-Team mit Dämpfer gegen Österreich

Das DHB-Team um Kai Häfner (mit Ball) kam im zweiten Hauptrundenspiel bei der Handball-EM gegen Österreich nicht über ein 22:22 hinaus.
© dpa

Das DHB-Team um Kai Häfner (mit Ball) kam im zweiten Hauptrundenspiel bei der Handball-EM gegen Österreich nicht über ein 22:22 hinaus.

Deutschlands Handballer haben bei der Heim-EM einen weiteren Dämpfer hinnehmen müssen. Das Team von Bundestrainer Alfred Gislason kam im Prestigeduell gegen Österreich nicht über ein 22:22 (11:12) hinaus und muss um den Einzug ins Halbfinale bangen.

Vor 19.750 Fans war Juri Knorr in seinem 50. Einsatz im DHB-Trikot mit sechs Toren bester Werfer der deutschen Mannschaft, die fahrig und fehlerhaft agierte.

DHB-Team nur auf Platz vier

Mit 3:3 Zählern belegt das DHB-Team in der Gruppe I nur den vierten Platz. Hinter Olympiasieger Frankreich (6:0), der sich gegen Island mit 39:32 durchsetzte, rangieren Österreich und Ungarn (jeweils 4:2). Die Magyaren, am Montag nächster Gegner der DHB-Auswahl, besiegten Kroatien mit 29:26. Die ersten Zwei der Gruppe erreichen die Vorschlussrunde.

Von Beginn an Probleme

Die DHB-Auswahl tat sich von Beginn an schwer. Zum Glück war Torwart Andreas Wolff in seinem 150. Länderspiel wie schon zuletzt beim 26:24-Zittersieg gegen Island sofort auf Betriebstemperatur. Der 32-Jährige sorgte mit seinen Paraden dafür, dass sich die Österreicher trotz des Chancen-Wuchers und etlicher technischer Fehler des DHB-Teams zunächst nicht absetzen konnten.

Österreichs Torwart in Top-Form

Doch auch Constantin Möstl im Tor der Österreicher präsentierte sich in Bestform und ließ die deutschen Spieler reihenweise verzweifeln. Mitte der ersten Halbzeit lag der EM-Gastgeber beim 4:6 mit zwei Toren hinten - und Gislason schickte Knorr auf das Parkett.

Knapper Rückstand zur Pause

Außenseiter Österreich spielte unbekümmert auf und baute den Vorsprung beim 10:6 erstmals auf vier Tore aus. Erst in der Schlussphase des ersten Durchgangs agierte die deutsche Mannschaft etwas konsequenter im Angriff, woran Knorr einigen Anteil hatte. So betrug der Rückstand nach den ersten 30 Minuten nur noch ein Tor.

Fehler-Festival geht weiter

Doch das Fehler-Festival setze sich nach dem Wechsel fort. Immer wieder scheiterten die deutschen Spieler an Österreichs Torwart Möstl, dem sie es mit vielen unplatzierten Würfen aber auch nicht allzu schwer machten.

Einen Punkt gerettet

Mitte der zweiten Halbzeit lagen die Gislason-Schützlinge beim 16:20 erneut mit vier Toren hinten. Angetrieben vom Publikum kämpften sich Knorr und Co. in der Schlussphase wieder heran und kamen tatsächlich noch zum Ausgleich.

Kastening: "Wurden ein bisschen hektisch"

"Wir hatten zu viele Spieler, die nicht an ihre Normalleistung herangekommen sind", meint Timo Kastening, Rechtsaußen der MT Melsungen, am FFH-Mikro.

Kohlbacher: "Haben das Turnier nicht aufgegeben"

"Ich glaube, man hat gesehen, dass die Mannschaft Kampfgeist und Moral hat", so der südhessische Kreisläufer Jannik Kohlbacher.

© HIT RADIO FFH
Auch interessant
Auch interessant

Große Enttäuschung für Timo Kastening von der MT Melsungen: Der Kapitän des…

Nach der Niederlage im Spiel um Platz 3 der Champions League gegen den THW Kiel…

Der THW Kiel entscheidet das kleine Finale in der Champions League für sich und…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop