Nachrichten > Sport, Top-Meldungen, Rhein-Main >

SGE beendet Spiel zu neunt: Eintracht Frankfurt verliert 0:2 in Köln

SGE beendet Spiel zu neunt - Eintracht Frankfurt verliert 0:2 in Köln

© dpa

Kölns Eric Martel (l) und Denis Huseinbasic (r) und Frankfurts Sasa Kalajdzic versuchen an den Ball zu kommen.

Bruchlandung für Eintracht Frankfurt am Abend in der Fußball-Bundesliga! Gegen den abstiegsbedrohten 1. FC Köln verliert die Mannschaft von Trainer Dino Toppmöller nach schwacher Leistung mit 0:2 – Niels Nkounkou und Abwehrspieler Tuta fliegen dabei jeweils mit Gelb-Rot vom Platz.

In der 67. Minute war es ausgerechnet Faride Alidou, der von der Eintracht noch bis Saisonende an die Kölner ausgeliehen ist, der den Führungstreffer erzielte. Jan Thielmann traf schließlich zum Endstand (80.). Im Tabellenkeller sammelte der FC damit wichtige Punkte, die Eintracht bleibt trotz der Niederlage auf Rang sechs.

Köln von Beginn an gefährlich

Die Frankfurter begannen erstaunlich gehemmt, die Kölner dagegen gaben von Beginn an Vollgas. In der 5. Minute traf Dejan Ljubicic den Ball aus sechs Metern unglücklich mit dem Schienbein, neun Minuten später lenkte Nationaltorhüter Kevin Trapp einen Schuss von Jan Thielmann aus spitzem Winkel ganz stark mit den Fingerspitzen neben das Tor. Im Spiel nach vorne zeigte sich der FC, der mit kläglichen zwölf Treffern aus 19 Spielen in die Partie gegangen war, zumindest deutlich verbessert.

Chaibi-Treffer nach Abseits zurückgenommen

Die Eintracht kam zu ihrer ersten Chance bezeichnenderweise nach einem Eckball, als Robin Koch die Hereingabe von Mario Götze knapp neben das Tor köpfte (28.). Götze bereitete auch die erste Gelegenheit aus dem Spiel vor, nach seinem Lupfer-Pass scheiterte Skhiri mit seiner Direktabnahme aber an Ex-Kollegen Marvin Schwäbe im Kölner Tor (40.). Nach dem Wechsel spielten die Gäste etwas beherzter nach vorne und schnell relativ schnell belohnt zu werden, als der zur Pause für Junior Dina Ebimbe gekommene Farès Chaïbi zum vermeintlichen 0:1 traf (58.). Der Algerier hatte aber deutlich im Abseits gestanden.

Alidou triffft zur Führung – Tuta und Nkounkou fliegen vom Platz

Köln durfte angesichts der neuen Kräfteverhältnisse kontern, und tat das zumindest in der 63. Minute durch seine beiden agilsten Spieler gut, als Thielmann den Pass scharf passte, Nkounkou aber im letzten Moment vor Alidou klärte. Die Tür für den FC ging auf, als Nkounkou drei Minuten später gegen Alidou zu spät kam und nach einem ungeschickten Foul vom Platz musste. Und direkt aus dem fälligen Freistoß fiel das 1:0, als Alidou den Schuss von Ljubicic mit dem Schienbein ins Tor lenkte. Auf den Torjubel verzichtete der 22-Jährige aus Respekt vor seinem eigentlichen Arbeitgeber. Zu Beginn der Schlussphase entschied Thielmann die Partie, ehe sich auch Tuta nach einem weiteren Foul vorzeitig verabschiedete.

 

Köln nutzt Patzer der Konkurrenz: Sieg gegen Frankfurt

Der 1. FC Köln hat den ersehnten Befreiungsschlag gelandet und die Patzer der…

Auch interessant
Auch interessant

Unterschiedliche Gefühlswelten bei den beiden hessischen Teams in der…

Die Fans von Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt müssen ganz stark sein:…

Eintracht Frankfurt Linksverteidiger Philipp Max erwartet beim Auswärtsspiel in…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop