Nachrichten > Sport, Top-Meldungen, Nordhessen >

Skispringen: Andreas Wellinger gewinnt in Willingen

Weltcup-Wochenende - Skispringen: Wellinger siegt in Willingen

Skispringer Andreas Wellinger hat das Weltcup-Springen in Willingen gewonnen.
© dpa

Skispringer Andreas Wellinger hat das Weltcup-Springen in Willingen gewonnen.

Zum Abschluss des Skisprung-Wochenendes in Willingen hat Andreas Wellinger die heimischen Fans in Willingen zum Jubeln gebracht. In einem nassen und windigen Springen behielt er die Nerven.

Mit Sprüngen auf 139 und 149 Meter flog der 28 Jahre alte Oberstdorfer zum Sieg. Zweiter wurde, wie bereits am Vortag, Vierschanzentournee-Sieger Ryoyu Kobayashi aus Japan vor dem Schweizer Gregor Deschwanden.

Starke Aufholjagd

Nachdem sich am Samstag kein deutscher Springer unter den besten Zehn platzieren konnte, musste Wellinger wegen des Windes vor seinem finalen Sprung zunächst zweimal wieder vom Balken. Doch er behielt die Nerven und machte durch einen weiten Sprung noch sechs Plätze gut. Da der Dauerregen der Anlaufspur an der Mühlenkopfschanze zusetzte und der Wind immer wieder wechselte, stand die Austragung des zweiten Durchgangs sogar auf der Kippe.

Wellinger: "Der richtige Sprung zum richtigen Zeitpunkt"

Sieger Andreas Wellinger im Gespräch mit FFH-Reporter Marius Franke

Wellinger: "Nicht damit gerechnet"

"Ich hab mit dem Podest geliebäugelt, aber mit dem Sieg hab ich nicht gerechnet", so Andreas Wellinger.

© HIT RADIO FFH

Lokalmatador Leyhe wird Elfter

Der Willinger Stephan Leyhe (11.), Pius Paschke (25.) und Philipp Raimund (26.) fielen im zweiten Durchgang noch einige Plätze zurück. Karl Geiger (31.) und Felix Hoffmann (36.) verpassten wie am Vortag das Finale der besten 30 Springer. Wellinger machte als derzeit Zweiter im Gesamtweltcup mit seinem Sieg wichtige Punkte auf den österreichischen Führenden Stefan Kraft gut, der nur Sechster wurde.

Pole Zniszczol führte überraschend

Den weitesten Sprung des Tages zeigte der Slowene Timi Zajc mit 153 Metern. Im vergangenen Jahr war er an gleicher Stelle nach einem Flug auf 161,5 Meter bei der Landung gestürzt. Nach dem ersten Durchgang überraschend in Führung lag der Pole Aleksander Zniszczol. Er fiel aber nach dem zweiten Sprung auf Platz sieben zurück.

Leyhe: "Riesen Respekt vor den Fans"

Der Willinger Stephan Leyhe zieht im Gespräch mit FFH-Reporter Marius Franke eine Bilanz.

Fans: "Einfach super"

Begeisterte Fans am FFH-Mikro

© HIT RADIO FFH
nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop