Nachrichten > Top-Meldungen, Rhein-Main >

Vor Waters-Konzert in Frankfurt: Protest gegen Antisemitismus

Vor Waters Konzert in Frankfurt - Hunderte protestieren gegen Israel-Hass

Ein Mann mit Kippa und einer israelischen Flagge in Regenbogenfarben nimmt an der Demonstration unter dem Motto „Frankfurt vereint gegen Antisemitismus“ der Jüdischen Gemeinde und eines breiten zivilgesellschaftlichen Bündnisses gegen das gleichzeitig stattfindende Konzert des Musikers Roger Waters in der Frankfurter Festhalle teil.
© dpa

Ein Mann mit Kippa und einer israelischen Flagge in Regenbogenfarben nimmt an der Demonstration unter dem Motto „Frankfurt vereint gegen Antisemitismus“ der Jüdischen Gemeinde und eines breiten zivilgesellschaftlichen Bündnisses gegen das gleichzeitig stattfindende Konzert des Musikers Roger Waters in der Frankfurter Festhalle teil.

Vor dem umstrittenen Konzert von Roger Waters haben am Sonntag rund 400 Menschen vor der Festhalle in Frankfurt gegen den Auftritt des britischen Rockmusikers protestiert. Dabei sei alles friedlich geblieben, so die Polizei auf FFH-Nachfrage.

Man wolle ein Zeichen gegen Antisemitismus, gegen Israel-Hass und gegen Verschwörungstheorien setzen, sagte Michaela Fuhrmann, Leiterin für Politische Beziehungen bei der Jüdischen Gemeinde Frankfurt.

Solidarität mit Israel

Die Teilnehmer hielten Schilder in die Höhe mit Aufschriften wie "Israel, wir sind an Deiner Seite" und "Roger Waters, wish you were not here" (deutsch: Roger Waters, wir wünschten, du wärest nicht hier) als Anspielung auf einen der bekanntesten Songs der Rockgruppe Pink Floyd, zu deren Gründern Waters gehört.

Namen von Holocaust-Opfern verlesen

In der Frankfurter Festhalle als Veranstaltungsort des Konzerts waren im Zuge der Pogromnacht 1938 mehr als 3.000 jüdische Männer zusammengetrieben, festgehalten, misshandelt und schließlich deportiert worden. Im Gedenken an sie verlasen Schülerinnen und Schüler Namen von Opfern.

Auch OB Josef vor Ort

Organisiert wurde die Protest-Veranstaltung von Vertreterinnen und Vertreten aus Politik und Religionsgemeinschaften. Auch Frankfurts Oberbürgermeister Mike Josef (SPD) war vor Ort. "Judenhass ist überall in unserer Stadt zu verurteilen", sagte er. "Es gibt keinen Grund, einen Menschen wegen seiner Religion zu hassen, zu beleidigen und anzugreifen." Die Bürgerpflicht sei, "jeden Tag klare Kante gegen Antisemitismus zu zeigen".

Klage gegen Konzert-Verbot erfolgreich

Waters wurde zuletzt immer wieder Antisemitismus vorgeworfen, bundesweit gibt es viel Kritik an den Auftritten des britischen Musikers. Ursprünglich sollte das Konzert in Frankfurt wegen Antisemitismusvorwürfen abgesagt werden. Waters hatte dagegen geklagt und vom Frankfurter Verwaltungsgericht Ende April Recht bekommen. Das Gericht hatte sich in seiner Entscheidung auch auf die Kunstfreiheit berufen.

Auch interessant
Auch interessant

In Frankfurt fand am Samstag eine gemeinsame Demonstration von Polizisten,…

Mehr als 20.000 Menschen haben sich am 1. Mai an linken und…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop