Nachrichten > Top-Meldungen, Osthessen >

Apotheken-Streik in Hessen: Apotheken schließen erneut aus Protest

Viel Bürokratie, zu wenig Geld - Apotheken schließen erneut aus Protest

Max Ohlendorf in seiner Apotheke am Niedertor in Hünfeld.
© HIT RADIO FFH

Max Ohlendorf betreibt die Apotheke am Niedertor in Hünfeld. Auch diese bleibt heute geschlossen.

Zu wenig Honorar, zu viel Bürokratie: Aus Protest gegen die Gesundheitspolitik der Bundesregierung schließen die Apotheken in Hessen bereits zum dritten Mal in diesem Jahr. Ein Apotheker aus Osthessen berichtet, warum er seine Apotheke heute nicht öffnet.

Ihre Notfallversorgung für Patientinnen und Patienten soll aber genauso wie an einem Sonn- oder Feiertag hessenweit funktionieren. Mit den Schließungen soll laut dem Hessischen Apothekerverband (HAV) erneut flächendeckend "für eine nachhaltige Sicherung der wohnortnahen Arzneimittelversorgung" demonstriert werden.

Vorwurf: Zu viel Bürokratie

Das größte Problem sei die stark gestiegene Bürokratie, sagt beispielsweise der Hünfelder Apotheker Max Ohlendorf im Gespräch mit HIT RADIO FFH. Dokumentationspflichen, vorgeschriebene Qualifizierungen, Vorschriften für Hilfsmittel, spezielle Regelungen für Rezepte: In den vergangenen Jahren hat die Belastung stark zugenommen, das zeige auch eine Onlinebefragung des Marktforschungsunternehmens IFH Köln, schreibt die Pharmazeutische Zeitung.

Vergütung als Problem

Zweiter wichtiger Punkt sei die Vergütung, sagt Ohlendorf. Diese sei in den vergangenen 14 Jahren kaum angepasst worden - und das trotz Inflation, gestiegener Mieten und Energiepreise sowie Tariferhöhungen: "Wir können das Personal nicht entsprechend bezahlen, wie wir es eigentlich gerne würden."

Apotheker: Das allergrößte Problem ist Bürokratie

Der Hünfelder Apotheker Max Ohlendorf zu den Problemen der Apotheken.

© HIT RADIO FFH

Lieferengpässe

Schmerzmittel, Fiebersäfte, Krebspräparate, Blutdruckmittel, Psychopharmaka: Bei vielen Medikamenten gibt es immer wieder Lieferengpässe - ein weiteres Problem, mit dem Apothekerinnen und Apotheker täglich zu tun haben. In der Folge müssen sie nach Alternativen suchen, den Großhandel abtelefonieren oder Medikamente selbst herstellen.

Weniger Apotheken in Hessen

Vor allem auf dem Land machten daher zunehmend Apotheken für immer dicht. Nach HAV-Angaben sank die Zahl der Apotheken in Hessen von 1.502 am 31. Dezember 2016 auf nur noch 1.344 Ende September 2023.

Auch interessant
Auch interessant

Keine Streiks bei den Fahrern privater Busunternehmen mehr: Die Schlichtung…

Der Streik-Druck war am Ende offenbar doch zu groß. Der Klinik-Konzern Wicker…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop