Nachrichten > Top-Meldungen, Osthessen >

Kokain-Schmuggel im Containerhafen - vier Hessen müssen lange in Haft

4 Hessen müssen lange in Haft - Kokain-Schmuggel im Containerhafen

Der Zoll kontrolliert Container im Hafen in Bremerhaven. Ein Kokain-Schmuggel war hier im April aufgelogen. Jetzt müssen vier Männer aus Bad Hersfeld lange in Haft.
© dpa

Der Zoll kontrolliert Container im Hafen in Bremerhaven. Ein Kokain-Schmuggel war hier im April aufgelogen. Jetzt müssen vier Männer aus Bad Hersfeld lange in Haft.

37 Kilo Kokain aus Übersee sollten aus einem Containerhafen geschmuggelt werden - so der Plan von vier Männern aus Bad Hersfeld. Jetzt müssen sie lange ins Gefängnis.

In einem Prozess um Kokain-Schmuggel am Containerhafen in Bremerhaven hat das Bremer Landgericht vier Angeklagte zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Das Gericht sah es in seinem Urteil als erwiesen an, dass die vier Angeklagten aus dem hessischen Bad Hersfeld vier andere Männer beauftragt hatten, rund 37 Kilogramm Kokain aus einem Kühlcontainer zu holen.

Illegale Einfuhr "in nicht geringer Menge"

Das Gericht verurteilte die Angeklagten wegen unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln zusammen mit Beihilfe zum Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Sechs und acht Jahre Gefängnis

Die Männer, die zwischen 22 und 35 Jahre alt sind, sollen nun zwischen sechs Jahren und zwei Monaten bis hin zu acht Jahre und drei Monaten ins Gefängnis. Damit folgten die Richter fast vollständig dem Antrag der Staatsanwaltschaft, wie der Gerichtssprecher mitteilte. Diese hatte für einen Angeklagten abweichend eine Freiheitsstrafe von acht Jahren und sechs Monaten gefordert. Die Verteidigung hatte in den Plädoyers, die ebenfalls am Mittwoch gehalten wurden, Freiheitsstrafen unter drei Jahren beantragt.

Hafenmitarbeiter beobachtet Schmuggel

Zu dem Schmuggel kam es im April. Dabei sollen die Männer mit vier mutmaßlichen Helfern zusammengearbeitet haben. Ein Mitarbeiter eines Containerumschlagunternehmens hatte den Vorfall im April beobachtet und den Zoll alarmiert. So flog der Schmuggel auf. Beim Prozessauftakt hatte sich keiner der vier Angeklagte zu den Vorwürfen geäußert.

Auch interessant
Auch interessant

Obgleich der Ton zwischen der Union und den Regierungsfraktionen manchmal rau…

Im Januar passt ein Mann die Mutter seiner Kinder in der Aschaffenburger…

Zerstörte Gebäude, Millionen Euro Schaden und Gefahr für Unbeteiligte: Immer…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop