Nachrichten > Top-Meldungen >

Internationaler Gerichtshof: Israel muss Militäreinsatz in Rafah stopp

Israels Rafah-Offensive - UN-Gericht ordnet sofortigen Stopp an

Vertriebene palästinensische Kinder aus der Stadt Rafah, die vor den Kämpfen fliehen, gehen während der anhaltenden Kämpfe zwischen Israel und der Hamas an von israelischen Kampfflugzeugen zerstörten Gebäuden vorbei (Archivbild).
© dpa

Vertriebene palästinensische Kinder aus der Stadt Rafah, die vor den Kämpfen fliehen, gehen während der anhaltenden Kämpfe zwischen Israel und der Hamas an von israelischen Kampfflugzeugen zerstörten Gebäuden vorbei (Archivbild).

Der Internationale Gerichtshof hat Israel dazu verpflichtet, seinen Militäreinsatz in Rafah umgehend zu beenden. Diese Entscheidung wurde in Den Haag getroffen und folgt einer Forderung Südafrikas. Die Richter betrachten die humanitäre Lage in Rafah als desaströs.

Sie betonen, dass weitere Maßnahmen nötig sind, um die Zivilbevölkerung zu schützen und weiteren Schaden zu verhindern.

Südafrikas wiederholte Forderungen

Südafrika hat mehrfach schnelle Maßnahmen gegen Israel gefordert. Dies geschah im Rahmen einer Völkermord-Klage, die das Land im Dezember eingereicht hatte. In zwei vorherigen Eilentscheidungen hatten die UN-Richter Israel verpflichtet, Maßnahmen zu ergreifen, um einen Völkermord zu verhindern und humanitäre Hilfe zuzulassen. Laut Südafrika hat Israel diese Anordnungen ignoriert.

Bindende, aber schwache Durchsetzung

Die Beschlüsse des Weltgerichts sind bindend, aber das Gericht hat keine Mittel, um Staaten zur Umsetzung zu zwingen. Die Richter können den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen anrufen, um Maßnahmen zu ergreifen. Mitgliedstaaten des Gerichtshofs müssen die Entscheidungen des Sicherheitsrats respektieren. Es bleibt jedoch unklar, ob die USA ihr Vetorecht nutzen würden, um eine entsprechende Resolution zu blockieren.

Aktueller Eilantrag Südafrikas

In einem Eilantrag vom 10. Mai argumentierte Südafrika, dass es darum gehe, einen Völkermord an Palästinensern zu verhindern. Der Rückzug Israels aus Rafah war eine der Hauptforderungen. Südafrika begründete den Antrag damit, dass die bisherigen Maßnahmen des Gerichtshofs im Zusammenhang mit dem Gaza-Krieg nicht ausreichten.

Medien: Netanjahu berät mit Ministern 

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu will israelischen Medienberichten zufolge mit einigen seiner wichtigsten Minister über die Entscheidung des Internationalen Gerichtshofs beraten. Unter Berufung auf Netanjahus Büro hieß es, er werde unter anderem mit der Generalstaatsanwältin, dem Justizminister, dem Außenminister sowie dem Verteidigungsminister in einer Telefonkonferenz sprechen.

Hamas begrüßt Entscheidung

Die islamistische Hamas hat die Aufforderung des Internationalen Gerichtshofs begrüßt. In einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung forderte sie die internationale Gemeinschaft und die Vereinten Nationen auf, Druck auf Israel auszuüben. Ein Mitglied des Hamas-Politbüros betonte, ohne internationalen Druck sei die Entscheidung des Gerichts ohne Wirkung.

Massaker vom 7. Oktober

Auslöser des Gaza-Kriegs war der Terrorangriff der Hamas und mit ihr verbündeter Gruppen am 7. Oktober vergangenen Jahres. Dabei wurden mehr als 1.200 Menschen getötet und mehr als 240 als Geiseln in den Gazastreifen verschleppt.

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop