Nachrichten > Top-Meldungen >

Kinderkrankenhaus in Kiew: Russische Raketenangriffe töten 40 Menschen

Fast 40 Menschen getötet - Raketen treffen Kinderkrankenhaus in Kiew

Rettungskräfte, medizinisches Personal und Freiwillige räumen die Trümmer auf und suchen nach Opfern, nachdem russische Raketen das wichtigste Kinderkrankenhaus der Ukraine getroffen haben. 
© dpa

Rettungskräfte, medizinisches Personal und Freiwillige räumen die Trümmer auf und suchen nach Opfern, nachdem russische Raketen das wichtigste Kinderkrankenhaus der Ukraine getroffen haben. 

Einen Tag vor dem Nato-Gipfel in Washington haben russische Raketenangriffe fast 40 Menschen in der Ukraine getötet. Betroffen war auch eine Kinderklinik in Kiew, die schwer beschädigt wurde. Die Militärverwaltung von Kiew meldete 27 Tote und 82 Verletzte.

In den südlichen Städten Krywyj Rih und Dnipro starben mindestens 11 Menschen und 59 wurden verletzt.

Präsident Selenskyj verurteilt Angriff

Der Angriff auf die Kinderklinik sorgte für Entsetzen. Präsident Wolodymyr Selenskyj zeigte auf dem sozialen Netzwerk X Videos von zerstörten Räumen und Blutspuren. Er betonte, dass Russland für seine Verbrechen zur Rechenschaft gezogen werden müsse. Bürgermeister Vitali Klitschko berichtete von 16 Verletzten in der Klinik, darunter 7 Kinder. Zwei der Verletzten starben.

Anwohner helfen bei Rettungsarbeiten

Hunderte Anwohner unterstützten die Rettungskräfte im Einsatz. Der deutsche Botschafter Martin Jäger beschrieb, wie kleine Patienten mit ihren Müttern auf dem Bürgersteig saßen. Das russische Verteidigungsministerium behauptete, die Raketen hätten militärische Ziele und Rüstungsfabriken getroffen. Es hieß, die Schäden in Kiew seien durch eine ukrainische Flugabwehrrakete entstanden.

Ukraine vermutet absichtlichen Angriff

Selenskyj wies die russischen Behauptungen zurück. Er bezeichnete sie als zynisch und erklärte, es handele sich eindeutig um einen gezielten Raketenschlag. Er dankte allen, die Beweise ins Internet stellten.

Großangriff mit vielen Raketen

Russland setzte laut Selenskyj bei dem Angriff über 40 Raketen ein. Ungewöhnlich war, dass dieser Angriff tagsüber stattfand. Die ukrainische Luftwaffe berichtete von 38 Raketen und Marschflugkörpern, von denen 30 abgefangen wurden. Die Nacht zuvor gab es bereits Luftangriffe mit Drohnen und Raketen.

Ukraine fordert Luftabwehrsysteme

Die Ukraine verteidigt sich seit zwei Jahren mit westlicher Hilfe und bittet um moderne Flugabwehrsysteme. Bisher erhielt sie vier Patriot-Systeme aus den USA und erwartet noch eines aus den Niederlanden.

Hoffnungen vor Nato-Gipfel

Vor dem Nato-Gipfel hofft Kiew auf weitere Unterstützung, darunter sechs Patriot-Systeme aus Israel. Russlands Angriff vor dem Gipfel wird als gezielt vermutet, um Druck auf die Nato auszuüben.

Sicherheitsabkommen mit Polen

Selenskyj unterzeichnete in Warschau ein Sicherheitsabkommen mit Polen. Man wolle einen Mechanismus entwickeln, um von Polen aus russische Raketen und Drohnen abzufangen.

Ungarns Präsident Orban mimt den Vermittler

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban versucht, als Vermittler im Konflikt zu agieren. Seine Mission wird jedoch in Brüssel kritisch gesehen. Der Kreml erklärte, Putin übermittele durch Orban keine Botschaft an den US-Präsidenten oder den Nato-Gipfel.

Indischer Premier besucht Putin

In Moskau traf der indische Premierminister Narendra Modi den russischen Präsidenten Putin. Indien bezieht Energie aus Russland und profitiert von günstigen Öllieferungen, was Russland helfen könnte, seinen Angriffskrieg weiterzufinanzieren.

Auch interessant
Auch interessant

Die Republikaner haben Donald Trump offiziell als ihren Kandidaten für die…

Im Juni trafen sich zahlreiche Politiker in der Schweiz zu einem Ukraine-Gipfel…

Die russische Regierung hat wegen der geplanten Stationierung von…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop