Nachrichten > Wirtschaft aktuell, Top-Meldungen >

Wohnungsbau in Europa: Rückgang in Deutschland vergleichsweise stark

Wohnungsbau in Europa - Rückgang in Deutschland relativ stark

In vielen europäischen Ländern wird es in den kommenden Jahren eine Flaute im Wohnungsbau geben - vor allem bei uns in Deutschland (Symbolbild).
© dpa

In vielen europäischen Ländern wird es in den kommenden Jahren eine Flaute im Wohnungsbau geben - vor allem bei uns in Deutschland (Symbolbild).

In vielen Ländern Europas erwarten Experten in den kommenden Jahren eine deutlich sinkende Wohnungsbautätigkeit. Deutschland gehört dabei zu den Staaten mit den stärksten Rückgängen, wie aus vom Münchner Ifo-Institut veröffentlichten Berechnungen der Forschergruppe Euroconstruct hervorgeht.

In den 19 untersuchten Ländern erwarten die Experten im Jahr 2025 demnach einen Saldo von 1,58 Millionen Wohnungsfertigstellungen. Das wäre ein Rückgang um 14 Prozent im Vergleich zu 2022. Für Deutschland ist das erwartete Minus mit 32 Prozent mehr als doppelt so groß.

Stärkere Rückgänge nur in Schweden und Dänemark

Stärkere Rückgänge als hierzulande erwarten die Experten nur in Schweden mit 39 und Dänemark mit 33 Prozent. Es gibt allerdings auch Länder, in denen der Wohnungsbau voraussichtlich anzieht: In Irland beispielsweise um 17 Prozent, in Italien um gut 3. Für Deutschland prognostiziert das Ifo im Jahr 2025 die Fertigstellung von 200 000 Wohnungen nach 295 000 im vergangenen Jahr. Diese Zahlen hatten die Münchner allerdings schon im Juni bekanntgegeben.

Allgemeine Verunsicherung als Grund

"Neben der abrupten Zinswende und dem Kostensprung für Bauleistungen führt die allgemeine Verunsicherung über die mittelfristige Entwicklung der Immobilienpreise bei Bauherren und Interessenten zu ausgeprägter Zurückhaltung", erklärt Ifo-Bauexperte Ludwig Dorffmeister die allgemeine Situation. Warum einzelne Länder bei der Entwicklung besser oder schlechter abschneiden, könne viele Ursachen haben. Dabei komme es unter anderem darauf an, wie viel in den Vorjahren gebaut wurde, von welchem Niveau man also komme. Auch Förderung und Zuwanderung könnten eine Rolle spielen.

Auch interessant
Auch interessant

In Hessen sind im Jahr 2023 rund 3,8 Prozent weniger neue Wohnungen fertig…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop