Nachrichten > Wirtschaft aktuell, Rhein-Main >

Maklerverband: Vorerst keine Höchstpreise für Immobilien

Makler im Rhein-Main-Gebiet - Vorerst keine Höchstpreise für Immobilien

© dpa

Zwei Rohbauten mit Wohnungen in Frankfurt - in nächster Zeit sind auf dem Immobilienmarkt im Rhein-Main-Gebiet wohl keine Höchstpreise mehr zu erwarten

Die Preise für Immobilien fallen auch im Rhein-Main-Gebiet auf breiter Front, doch verkauft wird wenig. Für eine Gruppe am Wohnungsmarkt bedeutet das nichts Gutes.

Am Immobilienmarkt Rhein-Main können Verkäufer in der nächsten Zeit keine Höchstpreise mehr erwarten. Aktuell sinke die Nachfrage bei gleichzeitig fallenden Preisen, berichtete der Maklerverband IVD in seinem Marktspiegel. Grund sind vor allem die stark gestiegenen Finanzierungskosten in Folge der hohen Zinsen, aber auch Unsicherheiten rund um das Gebäudeenergiegesetz.

Abschläge von bis zu 20 Prozent

Anders als noch vor kurzer Zeit seien daher die Anbieter eher zu Preisnachlässen bereit, beobachteten die Vermittler. Bauträger nähmen Abschläge auf ihren Angebotspreis von bis zu 10 Prozent in Kauf, bei privaten Anbietern könnten es auch schon mal 20 Prozent sein. Zudem habe die Vermittlungsdauer deutlich zugelegt. Für die verschiedenen Immobilien-Typen berichtete IVD durchgehend von gesunkenen Preisen im ersten Quartal dieses Jahres.

Niedrige Kaufpreise schlechte Nachricht für Mieter

Während sich für Kaufinteressenten Gelegenheiten bieten könnten, müssten Mieter mit steigenden Kosten rechnen, berichtete der Verband. Hier drängten Menschen auf den Markt, die ihren Traum vom Eigenheim auf Eis gelegt hätten. Gleichzeitig würden wegen der hohen Baukosten weniger neue Mietwohnungen fertiggestellt. Im ersten Quartal hätten sich die Mieten bei einem mittleren Wohnwert in Frankfurt und im Umland stabil gehalten. Lediglich im Vordertaunus habe es einen leichten Rückgang gegeben.

Auch interessant
Auch interessant

US-Wettbewerbshüter wollen den Milliarden-Deal verhindern, der bekannte…

Leerstände, Insolvenzen, Konsumflaute: Angesichts der schwierigen Situation bei…

Die Zahl der Apotheken in Deutschland ist in den ersten drei Monaten dieses…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop