Nachrichten > Wirtschaft aktuell >

Wero: Sparkassen und VR Banken starten neues europäisches Bezahlsystem

Neues europäisches Bezahlsystem - Sparkassen und VR Banken starten "Wero"

Das neue europäische Bezahlsystem Wero der European Payments Initiative (EPI) ist gestartet. 
© dpa

Das neue europäische Bezahlsystem Wero der European Payments Initiative (EPI) ist gestartet. 

Es soll ein Gegengewicht zu Paypal, Mastercard und Visa werden: 16 Europäische Banken haben ihr neues europäisches Bezahlsystem Wero gestartet.

Zum Beginn bieten zahlreiche Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland mobile Zahlungen von einem Handy zum anderen an.

Überweisungen ohne IBAN

Wero-Nutzer benötigen keine 22-stellige IBAN. Für Echtzeitüberweisungen reichen eine Mobiltelefonnummer oder E-Mail-Adresse des Empfängers. Das Geld wird innerhalb von zehn Sekunden gutgeschrieben. Ab 2025 sollen Zahlungen auch online möglich sein, ab 2026 dann auch im Einzelhandel.

Deutsche Bank folgt später

Die belgische Bank KBC ist ebenfalls beim Start dabei. Weitere Partnerbanken aus den Niederlanden und Frankreich sollen bald folgen. Die Deutsche Bank, ihre Tochter Postbank und die ING-Bank sind vorerst nicht dabei, sollen aber noch in diesem Jahr nachziehen. Commerzbank und Neo-Banken wie N26 sind nicht beteiligt und bleiben außen vor.

Konkurrenz für US-Finanzkonzerne

Wero wird von der European Payments Initiative (EPI) betrieben. Dies ist ein Gemeinschaftsunternehmen von 14 Banken und zwei Zahlungsfirmen. Ziel ist es, gegen große US-Finanzkonzerne wie Mastercard, Visa und Paypal anzutreten. Auch soll der Vormarsch von Apple Pay und Google Pay gestoppt werden. Vorbild ist die in der Schweiz populäre Lösung Twint.

Stärkung der europäischen Souveränität

Joachim Schmalzl vom Sparkassenverband DSGV und Aufsichtsratsvorsitzender von EPI betonte: „Wero wird die europäische Souveränität im Zahlungsverkehr stärken.“ Bisher fehle ein gemeinsames Zahlverfahren in Europa. Selbst starke nationale Verfahren wie die Girocard in Deutschland oder die Carte Bancaire in Frankreich seien bei grenzüberschreitenden Zahlungen auf außereuropäische Anbieter angewiesen.

Keine neue App nötig

Kundinnen und Kunden der Sparkassen und Genossenschaftsbanken müssen keine neue App installieren. Sie können Wero in ihrer bestehenden Banking-App aktivieren. Um Geld zu empfangen, muss eine Mobiltelefonnummer oder E-Mail-Adresse in der App hinterlegt werden.

Auch interessant
Auch interessant

Im Mai sind die Exporte der deutschen Elektro- und Digitalindustrie um 7,6…

Lithium ist ein wichtiger Rohstoff für die Herstellung von wiederaufladbaren…

\"Aus technischen Gründen vorübergehend geschlossen\" steht auf einem Zettel am…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop