FreizeitRezepte >

Apfel-Streusel-Käsekuchen: Der beste Kuchen ever?

Apfel-Streusel-Käsekuchen - "Könnte diesen Kuchen für immer essen"

© FFH

Julia Nestle hat ein Rezept von "Emmas Lieblingsstücke" nachgebacken. War der Renner! 

Unsere Back-Queen Julia Nestle hat ja eigentlich nur Knaller-Rezepte in petto. Bei diesem Apfel-Streusel-Käsekuchen mit Karamell-Stücken vom Blech waren die FFH-Kollegen aber komplett aus dem Häuschen. Klare Sache: Dieses Rezept müsst ihr ausprobieren! 

Kollege Yanik S. meinte: "Ich könnte mein ganzes Leben lang nur diesen Kuchen essen und würde nicht unglücklich werden", Kollege Andreas K. (der mit den vielen o im Nachnamen) sagte: "Der Abgang ist sehr, sehr gut", Benjamin S. aus den Nachrichten fand sich gar "im Paradies" wieder, nachdem er den Kuchen probiert hatte und Kollegin Ginger L. urteilte: "Das war der leckerste Kuchen, den ich jemals gegessen habe."

Großartiges Rezept also, das ihr auch auf dem Blog "Emmas Lieblingsstücke" findet. 

Zutaten

Ihr braucht ein tiefes Backblech (20 x 25 cm) oder eine 24-26 cm-Springform und Backpapier zum Auslegen

Für den Streuselteig

300 g Weizenmehl
170 g weiche Butter
100 g brauner Zucker
1 Prise Salz
1 TL Zimt

Für die Füllung

3 kleine Äpfel, z.B. Elstar (etwa 300 g)
3 Eier
120 g Zucker
250 g Speisequark (Magerstufe)
300 g Frischkäse
100 g Schmand
50 g süße Sahne
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
50 g Karamell-Stückchen oder weiche Karamellbonbons

  • Heizt den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor und legt das tiefe Backblech mit Backpapier aus (wenn ihr es zerknüllt, lässt es sich besser in die Form legen)

  • Für den Streuselteig die o.g. Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Gebt 2/3 des Teiges in die Backform und drückt ihn an, so dass er glatt und gleichmäßig dick ist. Das geht zum Beispiel auch mit einem Löffel. Kühlt die Form bis zur weiteren Verwendung

  • Schält die Äpfel und schneidet sie in kleine Würfel. Je kleiner ihr sie schneidet, desto weicher werden die Äpfel später

  • Verrührt Eier und Zucker mit einem Schneebesen und gebt dann Quark, Frischkäse, Schmand und Sahne dazu. Verrührt alles und hebt zum Schluss das Puddingpulver unter

  • Die Hälfte der Apfelwürfel gebt ihr auf den Streuselboden und verteilt dann die Quarkmasse darauf. Darauf wiederum kommt der Rest der Apfelwürfel

  • Belegt den Kuchen mit Karamell-Stückchen (oder mit kleingeschnittenen Karamellbonbons) und streuselt den Rest des Teiges auf euren Kuchen

  • Backt den Apfel-Streusel-Käsekuchen im vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten lang auf der mittleren Schiene

  • Die Mitte des Kuchens darf ruhig noch leicht wackeln, denn die Masse wird nach dem Abkühlen fest

  • Öffnet den Backofen leicht und lasst den Käsekuchen im Backofen auskühlen. Der Kuchen lässt sich am besten schneiden, wenn er gut ausgekühlt ist.

Guten Appetit!

nach oben