On AirVoting >

Ab wann können meine Kindern alleine raus?

Auch Eltern müssen loslassen - Ab wann können Kinder alleine raus?

Alleine zur Schule oder auf den Spielplatz? Häufig fällt das den Eltern schwerer, als den Kinder selber. Aber irgendwann ist der Zeitpunkt für mehr Selbstständigkeit bei unseren lieben Kleinen und dann heißt es loslassen. In FFH Guten Morgen, Hessen klären wir, wann ein Kind dafür bereit ist und wie ihr dafür sorgt, dass es sicher unterwegs ist.

"Früher sind wir immer alleine zur Schule gelaufen ... zwei Stunden lang ... durch den dunklen Wald ... bei -20 °C ... barfuß!", so ähnlich klingt es wenn unser Großeltern aus ihrer Jugend erzählen. Und auch wenn dieses Extrem sicherlich nicht das richtige ist, so sind sich die Experten einig, dass auch die Richtung in die wir derzeit steuern nicht optimal ist. Denn, während es natürlich okay ist die Kinder in jungen Jahren in den Kindergarten zu bringen, so sollte doch spätestens mit der Einschulung die Selbstständigkeit gefördert werden. Doch den richtigen Punkt um loszulassen und dem eigenen Kind zuzutrauen gewisse Wege selbstständig zu laufen, verpassen viele. Die immer größer werdende Ansammlung von "Elterntaxis" vor hessischen Schulen ist ein klares Zeichen dafür. 

"Eltern müssen Loslassen lernen"

Katrin Milde, Diplompsychologin und Leiterin des Instituts für Beratung und Therapie von Familien und Jugendlichen in Wiesbaden, sagt in FFH Guten Morgen, Hessen: "Wenn die Kinder immer gefahren werden, dann machen sie diese Erfahrung der Selbstständigkeit nicht. Und darauf weisen auch Lehrer und Lehrerinnen immer wieder hin, dass es für die Kinder wichtig ist, diese Erfahrungen zu machen." Für sie ist klar: Eltern müssen das Loslassen lernen. Der Schulweg sei ein markanter Einschnitt - nicht nur für die Kinder, sondern vor allem auch für die Eltern.

Ab wann dürfen eure Kinder Wege alleine zurück legen?

Früh zur Selbstständigkeit erziehen oder lieber auf Nummer sicher? Wie handhabt ihr es?

Einzelne Strecken gehen schon im Kindergartenalter

Einzelne Strecken gehen schon im Kindergartenalter

Ab der Einschulung

Ab der Einschulung

Ich begleite auch im Grundschulalter noch die meisten Strecken

Ich begleite auch im Grundschulalter noch die meisten Strecken

Damit das gut funktioniert, ist es wichtig schon früh mit der Vorbereitung anzufangen. Dabei sollte man sich als Eltern auch einmal bewusst zurückzunehmen, damit das Kind in kleinen Schritten schon mal ausprobieren kann, wie es sich anfühlt, sich alleine in der Welt zurecht zu finden. Ab wann man damit loslegen kann, hänge auch von der individuellen Reife des Kindes ab. Kann es sich draußen orientieren? Wie ist das Risikoverhalten? Ist das Kind eher verträumt und guckt nicht an der Straße oder ist es schon sehr aufmerksam? Und nicht zuletzt: Wie mutig ist es im Notfall andere Erwachsene anzusprechen und um Hilfe zu bitten?

Das eigene Kind beobachten

Das eigene Kind beobachten ist auch für Erzieherin Katja Kreckel der Schlüssel. Darum sei es auch besonders wichtig mit einem Kind häufig zu Fuß oder mit dem Rad im Straßenverkehr unterwegs zu sein und nicht immer nur Auto zu fahren, empfiehlt die fünffache Mutter. Denn nur da könne man sehen, wie sich das Kind im Verkehr verhält und wie gut es mit der Situation zurecht kommt. Generell gibt es bei der Entscheidung für sie zwei wichtige Kriterien, sagt Katja Kreckel: "Traue ich es meinem Kind zu und noch viel wichtiger: traut mein Kind es sich zu." Ist beides erfüllt, spricht für sie nichts dagegen die Kleinen auch schon im Kindergartenalter einzelne Strecken alleine laufen zu lassen. Zuerst allerdings nur mit einem festen Ziel - also zum Beispiel zur Oma oder zum Kindergarten. Dort kann man sich dann im Zweifelsfall rückversichern, ob es auch wohlbehalten angekommen ist.

Die ersten Male könne man natürlich auch noch heimlich hinterher laufen, um zu schauen wie sich das Kind auf dem Weg so verhält.

Marc Adler

Autor
Marc Adler

nach oben