MusikHit-News >

Alice Merton spricht über ihre Angstattacken

Alice Merton im FFH-Interview - "Ich fühle mich unwohl in kleinen Räumen"

© FFH

Archivbild: Sängerin Alice Merton zu Gast bei FFH - diesmal fand das Interview per Telefon statt. 

Unsicherheiten und innere Unruhe kennen viele von uns spätestens seit Corona. Für Sängerin Alice Merton gehörten diese Gefühle schon vor der Pandemie zu ihrem Alltag. In ihrer neuen Single "Vertigo" stellt sie sich ihren Ängsten. Im FFH-Interview spricht sie über beides. 

"Ich bin ein Mensch, der ungern in einen Club geht"

Nachts in stickigen Discos tanzen und feiern, das vermissen viele junge Menschen in den aktuellen Zeiten. Die gebürtige Frankfurterin Alice Merton kann drauf verzichten. "Ich fühle mich unwohl in kleinen Räumen, wo total viele Menschen sind", erzählt die Sängerin im FFH-Interview. Clubbesuche machen ihr Angst. Und sie waren die Inspiration für ihren neuen Song "Vertigo", was auf deutsch "Schwindel" heißt. Denn es kam schon vor, dass sie vor Corona Partyabende wegen Schwindelattacken abbrechen musste.

Hands are sweaty, my heart beats heavy
There's something out there, I swear, I'm not ready
And I don't really know where to go from here
The sound's getting louder, the floor starts shaking
Everybody's feeling it, why can't I feel it, no?
Why can't I just let it go?

Eigene Wohnung statt Clubbesuch

Wie praktisch für Alice Merton, dass wegen des Lockdowns eh gerade alle Zuhause bleiben sollen. Sie nutzt die Lockdown-Zeit, um ihre erste eigene Wohnung in Berlin so richtig wohnlich zu machen. Die 27-Jährige ist fleißig dabei, alles einzurichten und zu dekorieren. Nur das mit dem grünen Daumen, daran muss sie noch arbeiten, gesteht sie: "Bis jetzt sind meine Pflanzen immer gestorben - aber ich habe mir vorgenommen: dieses Jahr werden sie leben!" Und noch etwas hat sie sich vorgenommen: das ungute Gefühl, die Angst- und Schwindelattacken, möchte sie in den Griff bekommen: "Ich will daran arbeiten." Und ihr neuer Song ist ja irgendwie der erste Schritt.  

Konzerte vor tausenden Zuschauern? Kein Problem!

Konzerte mit tausenden Zuschauern sind übrigens kein Problem. "Auf der Bühne habe ich genug Platz für mich und meine Band." Eigentlich hatte sie gehofft, die Single direkt live performen zu können, stattdessen tanzen wir jetzt Zuhause vor dem Radio zu Alice Mertons neuem Song. "Ich habe mich gefragt, ob Radiostationen den Song überhaupt spielen", gesteht sie. Und wir von FFH sagen: na klar! 

Dominique Bundt

Reporterin
Dominique Bundt

nach oben