Nachrichten > Mittelhessen, Top-Meldungen, Osthessen >

Berufungsprozess gegen unbekannte A49-Gegnerin

Berufungsprozess in Gießen - Namenlose A49-Aktivistin bricht Schweigen

Vor dem Landgericht Gießen hat der Berufungsprozess gegen eine junge Umweltaktivistin im Dannenröder Forst begonnen. Der Fußtritt gegen einen Polizisten sei eine Handlung aus einem "Überlebensinstinkt" gewesen, berichtet die A49-Gegnerin zum Prozessauftakt. Ihre Identität hingegen ist noch immer nicht bekannt.

"Ella" wird sie mittlerweile von vielen genannt - wie sie tatsächlich heißt, weiß das Gericht bis heute nicht. Hier wird sie als "uwP1" (unbekannte weibliche Person) bezeichnet.

Haftstrafe für Waldbesetzerin

Im Juni wurde vor dem Amtsgericht in Alsfeld in einem der ersten großen Prozesse rund um die Proteste im Dannenröder Forst das Urteil gesprochen: Zwei Jahre und drei Monate Haft bekam die Umweltaktivistin unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung an einem Polizisten. Geplant sind Verhandlungstermine bis Anfang März.

"Ella" bricht ihr Schweigen

Zum Auftakt des Berufungsprozesses hat sie jetzt angegeben, aus einem "Überlebensinstinkt" heraus gehandelt zu haben. Sie sei es gewesen, die Faustschläge ins Gesicht bekommen habe - und da habe sie instinktiv mit dem Fuß getreten. Das erste Urteil vom Amtsgericht Alsfeld sei aus ihrer Sicht ein Fehlurteil. Sie hatte dagegen Berufung eingelegt - die Staatsanwaltschaft ebenso.

Ellas Anwältin Waltraut Verleih

"Der Fußtritt hat den SEK-Beamten nicht getroffen. Das werden wir beweisen."

© HIT RADIO FFH

"Aktenordner vor dem Gesicht mit dem Aufkleber: "Free Ella"

Zur Berufungsverhandlung erscheint sie ganz in Schwarz gekleidet, die Haare unter einer schwarzen Mütze und der Großteil des Gesichts hinter einer schwarzen Maske verborgen. Als sich die Kameras der Fotografen auf sie richten, hält sie sich einen aufgeklappten Aktenordner vors Gesicht - darauf ein Aufkleber mit der Aufschrift "Free Ella". Mit diesem Namen wird sie von Medien aufgrund entsprechender Posts im Internet bezeichnet und so spricht sie auch der Richter an."Ich glaube, dass sie Ausländerin sind", sagt er zu der aufmerksam zuhörenden Frau, die schließlich in fließendem Englisch ihre Sicht der Dinge schildert.

Ella-Anwältin wirft SEK-Beamten: "Körperverletzung im Amt" vor

Während sie von ihrer Trauer um die gefällten Bäume, die "417 langen Tage" im Gefängnis und von dem Moment erzählt, als sie von zwei SEK-Beamten vom Baum geholt wurde, ist das Rufen, Singen und Trommeln von rund 50 Aktivisten vor dem Gebäude zu hören. Die Angeklagte berichtet, wie sie bei dem Einsatz von Polizisten festgehalten und geschlagen worden sei. In ihrer Angst habe sie sich instinktiv widersetzt, nun solle sie kriminalisiert werden.Ihre Mandantin sei damals in einer gefährlichen Lage gewesen, die sie hätte abwehren dürfen, bekräftigt später eine ihrer beiden Rechtsanwältinnen. Die Polizisten seien dagegen am Baum gesichert gewesen; sie wirft diesen vor, eine "Körperverletzung im Amt" an der Aktivistin begangen zu haben.

Unterstützer von "Ella": Wir wollen uns solidarisch zeigen

Vor dem Berufungsprozess gibt es Proteste, um die namenlose Angeklagte zu unterstützen

© HIT RADIO FFH

Angeklagte soll Polizist getreten haben

Die Frau soll im Zuge der Proteste im Dannenröder Forst in mehreren Metern Höhe nach einem Polizisten getreten haben, der während der Räumung von Protestcamps in dem Waldstück nahe Homberg/Ohm im Einsatz war. Nach dem Vorfall Ende November 2020 war die Frau festgenommen worden. Seitdem sitzt sie in Untersuchungshaft. . Sie muss sich unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte vor Gericht verantworten.

Tumulte im Gerichtssaal

Im Gerichtssaal kam es während der Urteilsverkündung im Sommer zu tumultartigen Szenen, wie Amtsgerichtsdirektor und Pressesprecher Klaus Schwaderlapp berichtete. Mehrere Zuschauer hätten gesungen und seien von Polizisten aus dem Saal entfernt worden, auch die Verurteilte habe Parolen skandiert, als sie abgeführt wurde.

Über den Dannenröder Forst

Im Dannenröder Forst sowie im nahe gelegenen Maulbacher Wald und im Herrenwald bei Stadtallendorf (Landkreis Marburg-Biedenkopf) waren Bäume für den Weiterbau der Autobahn 49 gefällt worden. Dagegen protestierten Umwelt- und Klimaschützer, die vor allem im Dannenröder Forst Baumhäuser und zahlreiche Barrikaden errichteten, die im Herbst 2020 schrittweise von der Polizei geräumt wurden.


FFH-Reporterin Anne Schmidt vor dem Landgericht Gießen

Dominique Bundt

Redakteurin
Dominique Bundt

Auch interessant
Auch interessant

Hat Donald Trump Schweigegeld gezahlt, um seine Chancen bei der US-Wahl 2016 zu…

Am Rande einer weiteren Verhandlung im Stormy-Daniels-Prozess hat der…

Wissentlich soll Björn Höcke in einer Rede eine Parole der SA verwendet haben.…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop