Nachrichten > Mittelhessen >

Wegen Faulbrut: Sperrbezirk für Bienen in Lich und Birklar

Amerikanische Faulbrut - Sperrbezirk für Bienen im Raum Lich

© dpa/Symbolbild

Die amerikanische Faulbrut ist gefährlich für Bienen. Jetzt ist sie in einigen Stöcken im Raum Lich ausgebrochen. 

Im Raum Lich ist bei Bienen die Amerikanische Faulbrut ausgebrochen. Deshalb hat der Landkreis Gießen einen Sperrbezirk für die Tiere eingerichtet.

Der Sperrbezirk gilt auf einem Radius von anderthalb Kilometern im Bereich Arnsburg, der zum Stadtteil Birklar gehört. Dort gelten für Imker nun besondere Reglen, denn die Seuche ist für die Bienen tödlich. Für Menschen ist die amerikanische Faulbrut unproblematisch, ebenso für den von den Tieren produzierten Honig, teilt das Veterinäramt des Landkreises Gießen mit. 


Hier informiert der Landkreis Gießen über den Sperrbezirk


Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut bei Bienen

Vom Ausbruch der Amerikanische Faulbrut (AFB) im Landkreis Gießen sind einige Bienenvölker betroffen. Bei der AFB handelt es sich um eine hochansteckende Tierseuche, die ohne Bekämpfung zum Zusammenbruch und Tod von Bienenvölkern führt. Betroffen von dem Ausbruch sind einige Bienenvölker in der Gemarkung Lich, Arnsburg und Birklar. Das Veterinäramt richtet dort einen Sperrbezirk von gut anderthalb Kilometern Radius ein.steht so ein Risiko der Verschleppung.

© Landkreis Gießen

Hier eine Vergrößerungskarte, die den Sperrbezirk für Imker im Raum Lich zeigt. Mehrere Bienenvölker sind hier von der Amerikanischen Faulbrut betroffen. 

Bienenvölker müssen am Standort bleiben

Wer im betroffenen Gebiet Bienen hält, muss Auflagen des Landkreises Gießen einhalten. So dürfen keine Bienenvölker aus dem Gebiet heraus- oder in das Gebiet hineingebracht werden, Bienenvölker müssen innerhalb des Sperrbezirks an ihren Standorten verbleiben. Wer im Sperrbezirk ein Bienenvolk hat, muss sich beim Veterinäramt melden - soweit das noch nicht erfolgt ist - unter poststelle.avv@lkgi.de oder Telefon (0641) 9390 6200.

Faulbrut für Menschen ungefährlich

Die Amerikanische Faulbrut ist für Menschen ungefährlich, ebenso der Verzehr von Honig befallener Völker. Für Bienenvölker stellt sie jedoch eine Gefahr dar. Die Seuche wird durch Bakterien übertragen, die die Brut zersetzen können. Sporen des Erregers verbreiten sich über Honig und Futter weiter.

Anne Schmidt

Leiterin Studio Mittelhessen
Anne Schmidt

Auch interessant
Auch interessant

Wegen einer schweren Messerattacke fahndet die Polizei in Gießen nach einem…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop