Impfzentren und mobile Angebote - Hier gibt es Corona-Impfungen in Hessen

In Hessen gibt es vielerorts besondere Impf-Aktionen, die wir hier zusammenfassen.

Auch in Arztpraxen sind Impfungen gegen das Coronavirus möglich. In dieser Übersicht können Sie nach einer Praxis in Ihrer Nähe suchen.

Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Mittelhessen

Impfungen sind in der Gießener Impfambulanz möglich: Die befindet sich im Watzenborner Weg 8 in Gießen. Termine und Infos gibt es hier.

Der Impfbus des Landkreises Gießen ist unterwegs: Er fährt zwischen 7 und 19 Uhr jede Kommune im Kreisgebiet nach einem vorher festgelegten Fahrplan an. Impfwillige brauchen vorher keinen Termin vereinbaren.

Hier finden Sie eine Übersicht über weitere kurzfristige Sonderimpfaktionen im Kreis Gießen.


Im Kreis Marburg-Biedenkopf gibt es verschiedene Sonderimpfaktionen. Die Termine finden Sie hier.

Außerdem bietet der Kreis Impfpunkte an folgenden Orten an:

  • Marburg, „Impfpunkt Mitte“ im Foyer der Großsporthalle der Kaufmännischen Schulen in Marburg (Leopold-Lucas-Straße 48)
  • Stadtallendorf, „Impfpunkt Ost“ in der Mehrzweckhalle (Am Bärenbach)
  • Dautphetal-Friedensdorf, „Impfpunkt West“ in der Hinterlandhalle (Direkt an der Bundesstraße 453)

Weitere Informationen zu den Impfpunkten gibt es hier.


Im Wetteraukreis gibt es ein zentrales Impfzentrum in der Wetterauhalle in Wölfersheim. Termine für das zentrale Impfzentrum Wölfersheim können hier gebucht werden. Außerdem gibt es sieben dezentrale Impfzentren in den Bürgerhäusern und Stadthallen. Termine dafür können über die Hausärzte oder die Hotline des Gesundheitsamts Tel.: 06031 83-2289 gebucht werden. Hier gibt es weitere Informationen. Die Impfzentren sind an folgenden Orten:

  • Friedberg
  • Karben
  • Butzbach
  • Altenstadt
  • Florstadt
  • Nidda
  • Büdingen

Im Kreis Limburg Weilburg gibt es das Impfzentrum in Limburg, Auf der Heide. Impfungen sind auch im Kreiskrankenhaus in Weilburg möglich. Termine müssen vorab vereinbar werden. Hier gibt es weitere Informationen.


Im Lahn-Dill-Kreis gibt es zwei Impfambulanzen in:

  • Wetzlar, Herkules-Center (Bahnhofsstraße 19
  • Herborn, gegenüber des Herkules-Baumarktes (Untere Au 8, Öffnung ab der Woche ab 6. Dezember

Weitere Infos zu den Impfambulanzen gibt es hier.

Nordhessen

In Kassel gibt es die Impfstelle im City-Point am Königsplatz und geimpft wird auch im Erdgeschoss des Jugendamtes im ehemaligen EAM-Hochhaus am Scheidemannplatz.

Eine Impfstelle gibt es auch im Glasanbau der Wohnstadt GmbH auf dem Lyceumsplatz, Wolfsschlucht 18a. Hier sollen vorerst ältere Menschen ab 60 und Menschen mit Handicap geimpft werden.

Öffnungszeiten und weitere Informationen zu den Impfstellen in Kassel finden Sie hier. Zusätzlich ist der Impfbus im Stadtgebiet im Einsatz. Wo - das steht aktuell im Corona-Update für Nordhessen.

Kinder können sich zudem in der Kinderklinik des Klinikum Kassel impfen lassen. Die Klinik bietet immer mittwochs von 12 bis 14 Uhr Corona-Schutzimpfungen an. Die Impfung im Klinikum Kassel ist nur nach vorheriger Terminbuchung möglich.


Im Kreis Kassel wird auf dem ehemaligen Flugplatz in Calden geimpft - allerdings nur mit Termin. Das Impfzentrum hat von Montag bis Freitag zwischen 9 Uhr und 19 Uhr geöffnet. Mehr Infos zur Terminvergabe gibt es hier.


Im Kreis Waldeck-Frankenberg gibt es über den Kreis verteilt mehrere so genannte Mini-Impfzentren in Kooperation mit den niedergelassenen Ärzten. Mehr Infos zu den Öffnungszeiten gibt es hier. Die Impzentren sind in:

  • Korbach, Kleine Hauer-Turnhalle, Karpartenstraße (gegenüber vom ehemaligen großen Impfzentrum)
  • Bad Arolsen, Bürgerhaus, Rathausstraße 3
  • Waldeck-Sachsenhausen, Stadthalle, Werbaer Straße 5
  • Bad Wildungen, Schule Breiter Hagen (Eingang Poststraße)
  • Frankenberg, Räumlichkeiten im unteren Gebäude des Kreiskrankenhauses Frankenberg, Forststraße 9a (Zugang nur über den Hubschrauberlandeplatz)

Im Schwalm-Eder-Kreis wird im Kulturbahnhof in Wabern und bei mehreren mobilen Impfterminen geimpft. Mehr Infos gibt es hier.


Der Werra-Meißner-Kreis plant die Einrichtung von vier stationären Impfstellen - in Eschwege, Witzenhausen, Hessisch Lichtenau und Sontra, vorraussichtlich ab dem 13. Dezember.

© dpa

In einem Impfausweis wurde die erste Corona-Schutzimpfung eingetragen.

Osthessen

Das Klinikum Fulda hat ein Impfzentrum eingerichtet. Es hat an fünf Tagen in der Woche auf. Möglich sind Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen. Termine müssen vorab vereinbart werden - über ein entsprechendes Online-Portal.

Der Landkreis Fulda setzt auch einen Impfbus für mobile Impfungen ein. Der Bus fährt regelmäßig verschiedene Stadtteile an. Mehr Infos hier. 

In Fulda wird auch in den Räumen der Deutschen Palliativstiftung am Bahnhof geimpft. Man muss vorher einen Termin ausmachen. Alle Infos dazu hier. 

Ein weiteres Impfzentrum gibt es in Fulda im ITZ, Am Alten Schlachthof 4. Man muss online einen Termin ausmachen. 

Im Herz-Jesu-Krankenhaus in Fulda gibt es ein Impfzentrum. Sie müssen sich über ein Impfportal anmelden.


Auch die Malteser im Landkreis Fulda impfen. In vier Impfzentralen werden Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen durchgeführt. Es müssen vorher verbindlich Termine gebucht werden. Die Impfzentralen befinden sich in:

  • Großenlüder im Vereinshaus des Musikvereins
  • Eichenzell im Bürgerhaus Löschenrod
  • Künzell im Treffpunkt Mitte
  • Hofbieber im Bürgerhaus

Auch die Helios Klinik in Hünfeld hat ein Impfzentrum.  Termine werden online vergeben. 


Der Vogelsbergkreis hat wieder sein Impfzentrum in der Hessenhalle ín Alsfeld aufgebaut. Man muss sich vorher online einen Termin besorgen.

Auch das Eichhof-Krankenhaus in Lauterbach hat ein Impfzentrum eingerichtet. Geimpft wird dienstags, mittwochs und donnerstags von 11 bis 14 Uhr. Man muss sich vorher online einen Termin besorgen. 

In Feldatal gibt es am 11. Dezember von 9 - 13 Uhr eine Impfaktion in der Feldhalle. Man muss sich vorher anmelden - und zwar im Zeitraum vom 02.12. um 8 Uhr bis 09.12. um 18 Uhr über ein Online-Tool. 


Der Kreis Hersfeld-Rotenburg schickt ab dem 3. Dezember mobile Impfteams durch den Landkreis. An sieben Tagen in der Woche wird das Team unterwegs sein - jeden Tag an einem anderen Ort. Es werden Erst-, Zweit- und Drittimpfungen verabreicht. Auch Schulimpfungen sollen durchgeführt werden. Der Landkreis informiert online über die Stationen der Impfteams. 

Die Gemeinde Hohenroda führt zusammen mit einer Arztpraxis an zwei Tagen Sonder-Impfaktionen für Bürgerinnen und Bürger aus Hohenroda durch. Am 12. Dezember und am 2. Januar werden ab 9 Uhr im Bürgersaal Ransbach Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen verabreicht. Man muss sich vorher anmelden - entweder telefonisch unter 06676 / 92000 oder per Mail. Für den Impftag am 12. Dezember kann man sich bis zum 9. Dezember anmelden - für den Impftag am 2. Januar bis zum 30.12. 


Im Main-Kinzig-Kreis gibt es mehrere Impfstellen. Teils ist eine Impfung ohne Termin möglich, eine Anmeldung wird aber empfohlen. Weitere Informationen gibt es hier.

  • Impfstelle am Kanaltorplatz in Hanau (frühere Commerzbank-Filiale, Herrnstraße 1)
  • Impfstelle Klosterberghalle in Langenselbold, Impfungen nur mit Termin
  • Impfstelle in Gelnhausen, Seestraße 13
  • Impfstelle in Gelnhausen auf dem Gelände der MKK-Klinik, Herzbachweg 14, Gebäude E (Facharztzentrum)
  • Impfstelle Schlüchtern, Bahnhofstraße 6a (ohne Termin)
  • Impfstelle in Wächtersbach (Impfungen nur mit Termin)

Am 11. und 12. Dezember veranstaltet der Main-Kinzig-Kreis einen Impfmarathon in der August-Schärttner-Halle in Hanau. 34 Stunden lang wird dann durchgeimpft. Es werden keine Termine vergeben - jeder, der eine Erst- oder Zweitimpfung bekommen möchte, kann einfach von jeweils 7 bis 24 Uhr vorbeikommen. Auch Booster-Impfungen werden verabreicht - für alle ab 18 Jahren, deren letzte Impfung mindestens sechs Monate zurückliegt.

Rhein-Main

Impfungen ohne Termin gibt es im neuen Impfzentrum in Frankfurt. Besucherinnen und Besucher werden über den Eingang City (Friedrich-Ebert-Anlage) zur Messehalle 1.2 geleitet. Weitere Informationen gibt es hier.

Außerdem gibt es in Frankfurt weitere Sonderimpfaktionen. Die Stadt veröffentlicht die Termine hier.


Im Kreis Offenbach gibt es in Impfzentrum im Rathauscenter in Dietzenbach, Offenbacher Str. 9. Hier muss vorab ein Termin vereinbart werden. Weitere Infos dazu hier. Ab Mittwoch, 8. Dezember 2021, wird ausschließlich im neuen Impfzentrum auf dem Campus Heusenstamm, Jahnstraße 64, geimpft. Weitere Informationen folgen in Kürze.


In der Stadt Offenbach gibt es eine Impfstation im Bernardbau, Herrnstr. 61. Dort sind Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfungen möglich. Außerdem plant die Stadt im Dezember eine zusätzliche Impfstation in der Innenstadt sowie mobilen Angebote in den Stadtteilen. Weitere Infos dazu gibt es hier.

Mobile Impfangebote in Offenbach sind geplant:

  • 21. Dezember 12 bis 20 Uhr - am Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus
  • 29. Dezember 12 bis 20 Uhr - am Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus

Im Hochtaunuskreis gibt es an drei Standorten der Hochtaunus-Kliniken Imzentren. Termine müssen vorab über ein Online-Portal vereinbart werden. Die Standorte sind:

  • Weilburger Str. 46, 61250 Usingen
  • Woogtalstraße 7, 61462 Königstein
  • Zeppelinstraße 20, 61352 Bad Homburg

Die Kliniken Main-Taunus-Kreises bieten Impfungen an drei Standorten an. Termine müssen vorab online vereinbart werden. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

  • Krankenhaus Bad Soden
  • Hofheimer Kurhausstraße 33 in den Räumen der bisherigen Corona-Praxis
  • im Impfzentrum in der Mainzer Landstraße 500 in Hattersheim

Im Main-Kinzig-Kreis gibt es mehrere Impfstellen. Teils ist eine Impfung ohne Termin möglich, eine Anmeldung wird aber empfohlen. Weitere Informationen gibt es hier.

  • Impfstelle am Kanaltorplatz in Hanau (frühere Commerzbank-Filiale, Herrnstraße 1)
  • Impfstelle Klosterberghalle in Langenselbold, Impfungen nur mit Termin
  • Impfstelle in Gelnhausen, Seestraße 13
  • Impfstelle in Gelnhausen auf dem Gelände der MKK-Klinik, Herzbachweg 14, Gebäude E (Facharztzentrum)
  • Impfstelle Schlüchtern, Bahnhofstraße 6a
  • Impfstelle in Wächtersbach (Impfungen nur mit Termin)

Außerdem bietet der Main-Kinzig-Kreis weitere Sonderimpftermine im Rahmen der Aktion „Dein Pflaster“ an. Geimpft wird mit den Impfstoffen von Johnson&Johnson, Biontech und Moderna. Weitere Informationen dazu gibt es hier:

  • 09. Dezember, Bad Orb, 15 bis 19 Uhr, Gartensaal, Horststraße 3
  • 13. Dezember Hanau, 11 bis 18 Uhr, Dein-Pflaster-Impfstelle (ohne Terminvergabe), Kanaltorplatz
  • 16. Dezember, Freigericht, 15 bis 19 Uhr, Freigerichthalle
  • 20. Dezember, Hanau, 11 bis 18 Uhr, Dein-Pflaster-Impfstelle (ohne Terminvergabe), Kanaltorplatz

Am 11. und 12. Dezember veranstaltet der Main-Kinzig-Kreis einen Impfmarathon in der August-Schärttner-Halle in Hanau. 34 Stunden lang wird dann durchgeimpft. Es werden keine Termine vergeben - jeder, der eine Erst- oder Zweitimpfung bekommen möchte, kann einfach von jeweils 7 bis 24 Uhr vorbeikommen. Auch Booster-Impfungen werden verabreicht - für alle ab 18 Jahren, deren letzte Impfung mindestens sechs Monate zurückliegt.

© dpa

Wiesbaden/Mainz

In Wiesbaden gibt es in der DKD-Helios-Klinik, Aukammallee 33, eine zentrale Anlaufstelle für Corona-Schutzimpfungen. Impfungen sind nur mit Termin möglich. Weitere Infos gibt es hier.

Impfungen sind auch im ehemaligen Bürgerbüro im Luisenforum, Dotzheimer Straße 8 möglich. Geplant ist zudem ab voraussichtlich Mittwoch, 8. Dezember, dass auch im Stadtteilzentrum Schelmengraben, Hans-Böckler-Straße 5–7, geimpft wird. Noch vor Weihnachten sollen außerdem Impfangebote in Erbenheim und Biebrich eröffnen. 


Der Impfbus ist in Mainz unterwegs. Die Anlaufstellen und Termine veröffentlicht die Stadt hier.

Außerdem gibt es in Mainz-Gonsenheim ein Impfzentrum, An der Bruchspitze. Termine müssen vorab online vereinbart werden.


In Eltville hat der Rheingau-Taunus-Kreis eine mobile Impfstation eingerichtet. Sie ist an der kleinen Sporthalle am Wiesweg. der Eingang ist direkt gegenüber vom Parkplatz an den Bushaltestellen.

Außerdem sind Impfungen ohne Termin in Taunusstein-Wehen in der Silberbachhalle, Am Marktplatz, möglich (ab 29. November).

Weitere Informationen gibt es hier.

Eine Impfaktion ohne Termin gibt es am 13. Dezember in Niedernhausen. Geimpft wird von 10 bis 18 Uhr in der Theißtalschule, Lenzhahner Weg 11.

Außerdem sind Impfungen im Rheingau-Taunus-Kreis an folgenden Terminen und Orten möglich. Hier müssen sich Impfwillige allerdings vorher bei der zuständigen Kommune melden.

  • Heidenrod: 06. Dezember 2021, 13:00 bis 19:00 Uhr, Bornbachhalle, Wiesbadener Straße 17, Laufenselden
  • Hohenstein, 10. Dezember 2021, 13:00 bis 19:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Holzhausen, Am Kindergarten 3
  • Aarbergen, 23. Dezember 2021, 09:00 bis 12:30 Uhr, Bürgerhaus, Rathausstraße 1b, Kettenbach
  • Bad Schwalbach, 14. Januar 2022, 13:00 bis 19:00 Uhr, Kurhaus
  • Waldems, 17. Januar 2022, 13:00 bis 19:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Frankfurter Straße 1, Esch
  • Hünstetten, 19. Januar 2022, 12:00 bis 18:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Auf dem Amthaupt, Wallbach
  • Schlangenbad, 20. Januar 2022, 13:00 bis 19:00 Uhr Cafehalle, Rheingauer Straße
  • Oestrich-Winkel, 24. Januar 2022, 13:00 bis 19:00 Uhr, Bürgerzentrum, Paul-Gerhardt-Weg 1, Oestrich

Südhessen

Im Kreis Bergstraße finden viele mobile Impfaktionen an verschiedenen Orten statt. Die Termine gibt es auf der Seite des Lankreises.


Die Möglichkeit der stationären Impfung in Darmstadt besteht durch DRK und Johanniter-Unfall-Hilfe in der Nachbarschaft des Gesundheitsamtes auf dem Gelände der ehemaligen Bauverwaltung (Bessunger Straße 125, Gebäude F, Erdgeschoss).

Außerdem gibt es in Darmstadt eine Impfambulanz im Wissenschafts- und Kongresszentrums Darmstadtium (Schlossgraben 16). Weitere Informationen gibt es hier.

Außerdem finden im Landkreis Darmstadt-Dieburg Impftermin vor Ort in den Kommunen statt. Die Termine bzw. Öffnungszeiten können Sie hier erfahren.

Impfaktion in Griesheim: Das mobile Impfteam kommt am 16. Dezember von 13:00 bis 19:00 Uhr in die Griesheimer Wagenhalle (Wilhelm-Leuschner-Straße 58a), um Personen mit Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfungen zu versorgen.


Im Odenwaldkreis gibt es ein Impfzentrum in Erbach, welches das DRK dort betreibt. Hier lassen sich online Termine buchen.


Am Montag (6.12.) werden im Kreis Bergstraße drei durch den Kreis betriebene regionale Impfzentren ihren Betrieb aufnehmen. Diese befinden sich in:

  • Heppenheim (in den Räumlichkeiten von InfectoPharm, Spessartstraße 2)
  • Rimbach (Odenwaldhalle, Lessingstraße 8 )
  • Viernheim (Bürgerhaus, Kreuzstraße 7)

Impf-Termine gibt es über die Kreis-Webseite.


Im Kreis Groß-Gerau sind mobile Impfteams unterwegs und machen Halt an verschiedenen Stationen. Wann und wo die Impfteams sind, finden Sie auf der Website des Kreises.

Außerdem hat das GPR Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim hat unter der Telefonnummer 06142-88 3888 eine Impfhotline eingerichtet. Da können Impfwillige einen Termin vereinbaren. Geimpft wird auf dem Gelände des GPR Klinikums (alte Kapelle). Weitere Informationen gibt es hier.

Täglich werden Erst-, Zweit- und Drittimpfungen im Helvetia Parc Groß-Gerau (Helvetiastraße 5) verabreicht.

Am Montag, 6. Dezember, geht ein weiterer fester Standort in Betrieb: in der Alten Zulassung Rüsselsheim (Hans-Sachs-Straße 96). Auch dort wird dann jeden Tag geimpft.

Wer die Erst- oder Zweitimpfung gegen das Corona-Virus nachholen möchte, kann das in Rüsselsheim am Main machen. Der Landkreis Groß-Gerau und die Stadt Rüsselsheim am Main ermöglichen die Impfung am 16. Dezember von 10 bis 16 Uhr im Gebäude der ehemaligen Parkschule, Frankfurter Straße 54. Alle Impfwilligen können sich spontan und ohne Voranmeldung impfen lassen.

nach oben