Nachrichten > Nordhessen, Top-Meldungen >

Erpressung über Snapchat: Kasseler wegen Vergewaltigung in U-Haft

Erpressung über Snapchat - Kasseler wegen Vergewaltigung in U-Haft

Er soll eine 22 Jahre alte Frau über den Messenger-Dienst Snapchat mit bloßstellenden Fotos erpresst und mehrfach zum Sex gezwungen haben. Jetzt hat die Polizei in Kassel einen 23 Jahre alten Tatverdächtigen festgenommen (Symbolbild).
© dpa

Er soll eine 22 Jahre alte Frau über den Messenger-Dienst Snapchat mit bloßstellenden Fotos erpresst und mehrfach zum Sex gezwungen haben. Jetzt hat die Polizei in Kassel einen 23 Jahre alten Tatverdächtigen festgenommen (Symbolbild).

Er soll eine 22 Jahre alte Frau über den Messenger-Dienst Snapchat mit bloßstellenden Fotos erpresst und mehrfach zum Sex gezwungen haben. Jetzt hat die Polizei in Kassel einen 23 Jahre alten Tatverdächtigen festgenommen - bei einem fingierten Treffen mit dem Opfer am Kasseler Hauptbahnhof. Der Mann sitzt laut Angaben von Staatsanwaltschaft und Polizei wegen Vergewaltigung und Erpressung bereits seit Mittwoch in U-Haft.

Laut den Ermittlungen hatte der Tatverdächtige im vergangenen Jahr Kontakt mit dem 22-jährigen Opfer aufgenommen, seine wahre Identität aber verschleiert. Im weiteren Verlauf soll der Mann sein Opfer mit Fotos, an die er über den Messenger-Dienst gelangt war, unter Druck gesetzt haben. Er drohte, die Bilder zu veröffentlichen, dabei nutzte er auch den muslimischen Glauben der Frau aus.

Vergewaltigungen in Hotels

In der Folge soll der 23-Jährige die Frau bei drei Treffen in Hotels in Kassel und Nordrhein-Westfalen vergewaltigt haben. Zudem soll er von der 22-Jährigen eine vierstellige Geldsumme erpresst haben.

Weitere Ermittlungen laufen

Nachdem das Opfer Anzeige erstattet hatte, fingierten die Ermittler ein vermeintliches Treffen am Kasseler Hauptbahnhof. Dort konnte der 23-Jährige am Dienstag durch Zivilfahnder des Polizeipräsidiums Nordhessen festgenommen werden. Bei der Festnahme des Mannes und der anschließenden Wohnungsdurchsuchung stellten die Ermittler umfangreiche Beweismittel sicher, die nun ausgewertet werden.

Womöglich gibt es weitere Opfer

Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts von drei Vergewaltigungen in besonders schweren Fällen und Erpressung ermittelt. Es besteht zudem der Verdacht, dass der Beschuldigte auf ähnliche Weise auch Kontakt zu anderen gleichaltrigen Frauen gesucht hatte.

Auch interessant
Auch interessant

Im Verfahren um die versuchte Erpressung der Familie des früheren…

Einer der drei Verdächtigen, die versucht haben sollen, die Familie des früheren…

Er wollte nach einer Einbruchsserie in der Nacht zu Freitag in Fuldabrück (Kreis…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop