Nachrichten > Osthessen >

WhatsApp-Betrug: Seniorin aus Alsfeld verliert vierstelligen Betrag

WhatsApp-Betrug in Alsfeld - Seniorin verliert vierstelligen Betrag

© dpa

Eine 65-Jährige aus Alsfeld ist auf die "WhatsApp"-Betrugsmasche hereingefallen. 

Eine 65-Jährige aus Alsfeld hat einen vierstelligen Geldbetrag an Betrüger verloren, die sich über den Messenger-Dienst "WhatsApp" an sie gewandt hatten. Das hat die Polizei mitgeteilt.

Demnach bekam die Seniorin eine WhatsApp-Nachricht auf ihr Handy, in der sich die Betrüger als ihren Sohn ausgaben. Sie behaupteten, das Handy sei in der Waschmaschine mitgewaschen worden und nun kaputt. Deshalb benutze er nun eine neue Nummer. Er habe nun aber keinen Zugriff mehr auf sein Online-Banking und müsste dringend einen Online-Einkauf zahlen. Die 65-Jährige glaubte diese Geschichte und überwies einen vierstelligen Betrag auf ein ihr unbekanntes Konto. 

Betrug flog durch Zufall auf

Anschließend forderten die Betrüger die Seniorin auf, einen Screenshot der Transaktion zu machen und ihnen zu schicken. Die 65-Jährige sendete die Bilder aber in Gedanken an die ihr geläufige richtige Nummer ihres Sohnes - so flog der Betrug auf. 

Hinweise der Polizei 

Die Polizei warnt vor dieser und anderen Betrugsmaschen. Die Betrüger würden ihre Maschen an ihre Opfer anpassen und seien dabei sehr kreativ. Deshalb warnt die Polizei:

  • Übergeben und überweisen Sie niemals Geld an Ihnen unbekannte Personen oder Konten!
  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon oder über Messenger Dienste nicht selbst mit Namen vorstellt oder als Bekannter/ Verwandter, Bankangestellter oder Polizeibeamter beziehungsweise Person der Justiz ausgibt, den Sie als solchen nicht erkennen!
  • Speichern Sie nicht automatisch vermeintlich "neuen" Rufnummern von Kontakten ab. Versuchen Sie erst die Personen unter den Ihnen bekannten, "alten" Telefonnummern zu kontaktieren!
  • Legen Sie einfach den Telefonhörer auf und beenden sie Kontakte über soziale Netzwerke, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert!
  • Rufen Sie Ihre Verwandten unter der Ihnen bekannten Telefonnummer oder die Polizei unter der 110 an!
Eva-Maria Lauber

Reporterin
Eva-Maria Lauber

Auch interessant
Auch interessant

Die Polizei hat in und um Kassel in diesem Monat vermehrt Betrugsfälle durch…

Viele haben sie auch schon mal aufs Handy bekommen: Eine Betrugs-SMS, weil es…

Mit dem Frühling beginnt die Zeit des Frühjahrsputzes, der nicht nur die eigenen…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop