Nachrichten > Osthessen, Top-Meldungen >

Bad Hersfelder Festspiele: Viel Beifall für "Notre Dame"

Viel Beifall für "Notre Dame" - 71. Bad Hersfelder Festspiele gestartet

Tatort-Schauspieler Richy Müller steht im Stück Notre Dame als Claude Frollo bei den Bad Hersfelder Festspielen auf der Bühne der Stiftsruine.
© dpa

Tatort-Schauspieler Richy Müller steht im Stück Notre Dame als Claude Frollo bei den Bad Hersfelder Festspielen auf der Bühne der Stiftsruine.

Viel Applaus und Jubelrufe zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele: Mit dem Stück "Notre Dame" hat am Freitagabend die 71. Spielzeit des bekannten Theaterfestivals begonnen.

Liebe und Leidenschaft, aber auch Ausgrenzung, Rassismus, Vorurteile und Gewalt - Festspielintendant Joern Hinkel zeigt in der Bühnenfassung des weltberühmten Romans "Der Glöckner von Notre-Dame" von Victor Hugo die ganze Palette des menschlichen Mit- und Gegeneinanders.

Das Publikum honorierte die modern gehaltene Inszenierung, die durch dezente und doch wirkungsvolle 3D-Spezialeffekte unterstützt wird, mit minutenlangem Applaus. Besonders für Robert Nikisch als der körperlich eingeschränkte Quasimodo und Anouschka Renzi, die in gleich vier Rollen in dem Stück zu sehen ist, gab es Jubelrufe. Aber auch "Tatort"-Star Richy Müller als düsterer Erzdiakon Claude Frollo und Cathrine Sophie Dumont als Esmeralda wurden mit viel Beifall bedacht.

Hinkel: "Welt im Umbruch"

Die Welt befinde sich im Umbruch, sagte Intendant Joern Hinkel beim Festakt zur Eröffnung der Theaterfestspiele mit Blick auf den Ukraine-Krieg. "Alles, was einem sicher war, ist plötzlich unsicher."

Anspielung auf Dokumenta-Skandal

In Anspielung auf den Antisemitismus-Eklat bei der documenta fifteen hob Hinkel zugleich hervor: "Die Freiheit der Kunst geht immer nur so weit, wie die Würde anderer nicht mit Füßen getreten wird."

Innenministerin Faeser will sich für die Festspiele stark machen

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) erklärte, sie wolle sich dafür einsetzen, dass das Theaterfestival auch künftig die Unterstützung der Bundesregierung erhalte. Victor Hugo, der in seinem Werk gesellschaftliche Ungerechtigkeiten thematisiert hat, sei heute aktueller denn je, sagte Faeser. Das beschäme, sporne aber zugleich an, sich dafür einzusetzen, diese Ungerechtigkeiten zu beseitigen.

Gedanken an Ukraine

Festrednerin war auch die in Kiew geborene Regisseurin und Leiterin des Berliner Dokumentartheaters, Marina Schubarth, die schilderte, unter welchen Bedingungen Künstlerinnen und Künstler in der Ukraine ausharrten, und die sie zusammen mit Gleichgesinnten derzeit nach Deutschland hole, um sie in Sicherheit zu bringen. "Möge der Himmel über Ihnen blau bleiben ohne diesen schrecklichen Rauch, der jetzt über die Ukraine zieht, über die Menschen und die Kunst", sagte Schubarth. "Ich wünsche meinem Land eines: Freiheit und Frieden."

Hinkel: "Wir lassen die Kathedrale Notre Dame in der Stiftsruine entstehen."

Festspiel-Intendant Joern Hinkel über die "Mapping"-Technik.

Wir können plötzlich dreidimensionalen Raum dort Fenster entstehen lassen. Andere Gebäudeteile ist, können Teile zusammenbrechen? Die können plötzlich andere Formen annehmen. Wir können also einerseits die Architektur verändern. Was für Glöckner von Notre-Dame natürlich tolles Walder kam

plötzlich die Kathedrale in Brand gesetzt werden die Fenster kennen Klirren und die Steine können rausbrechen. Andererseits können wir dann natürlich auch Innenräume schaffen, weil plötzlich die Geister und Dämonen, die in unseren Darstellern sie immer wieder verfolgen, dann natürlich auch sichtbar gemacht werden können.

© HIT RADIO FFH
Dreidimensionalen Spezialeffekten bei Notre Dame in der Stiftsruine in Bad Hersfeld.
© dpa

Dreidimensionalen Spezialeffekten bei Notre Dame in der Stiftsruine in Bad Hersfeld.

Plätze in der Stiftsruine dürfen voll besetzt werden

Erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie gehen die Festspiele in diesem Jahr wieder bei voller Platzkapazität über die Bühne. 

Intendant wählt neuen Schwerpunkt

Auch wer die Geschichte um Quasimodo, Esmeralda und den Erzdiakon Claude Frollo bereits kennt, wird sich sicherlich nicht langweilen - denn Festspiel-Intendant Joern Hinkel hat in seiner Bühnenversion einen Schwerpunkt gewählt, den es in den meisten Verfilmungen beispielsweise nicht gibt. Denn dort steht meistens die Liebesgeschichte von Esmeralda und Quasimodo im Mittelpunkt.

Hinkel stellt Erzdiakon in den Fokus der Geschichte

"In Victor Hugos Roman kreisen aber noch viel mehr Menschen um Esmeralda - zum Beispiel eben auch der Erzdiakon, der sich leidenschaftlich in sie verliebt hat. In den Verfilmungen wird er meist als teuflische Figur dargestellt - bei uns ist er viel mehr", so Hinkel am FFH-Mikro.

Pariser Kathedrale Notre Dame wird auf die Mauern der Stiftsruine projiziert

Außerdem erwartet die Besucher ein besonderes optisches Spektakel: Mit der "Mapping"-Technik wird die Kathedrale Notre-Dame de Paris an die Mauern der Stiftsruine projiziert. "Und nicht nur das: Mit dieser Technik können wir auch Mauern einstürzen lassen, Feuer kann die Mauern hochkriechen und Fenster können bersten", so Joern Hinkel im Gespräch mit HIT RADIO FFH. Diese Technik werde erstmals in der Stiftsruine eingesetzt. 

Tatort-Schauspieler Richy Müller spielt Erzdiakon

Die bekannten Schauspieler Richy Müller und Anouschka Renzi wirken in "Notre Dame" mit. Müller spielt den Erzdiakon Claude Frollo, der in Esmeralda verliebt ist. "Eine herausfordernde Rolle. Denn auch dieser finstere Mann war einmal ein kleines Kind, über dessen Geburt sich Menschen gefreut haben. Er ist nicht nur böse - das Interessante ist eben, herauszustellen, was ihn zu diesem Menschen gemacht hat", so Richy Müller im Gespräch mit HIT RADIO FFH. Anouschka Renzi übernimmt in "Notre Dame" gleich vier verschiedene Rollen. 

Müller: "Die Stiftsruine ist beeindruckend."

Schauspieler Richy Müller über den Spielort der Stiftsruine.

Neues Fatwas, grandioses also man muss sozusagen sich der Ruine entgegenstellen, weil das ist ja schon sehr mächtig und sehr eindrucksvoll. Das hätte uns die Aufgabe.

Es halt dem zu widerstehen, dass man da nicht untergeht, dass man da immer noch gesehen wird und die Ruine dich nich sozusagen verschlingt, on zu erobern. So tolle Atmosphäre Wir spielen bei Regen. Wenn 's kein Platzregen. Es, wo man dann sagt, es wird zu gefährlich, müssen ne Pause machen. Oh, der Zuschauer sitzt im trockener.

Und insofern ist es, glaube ich, schon so sehr abenteuerlicher Zustand

Müller: "Die Rolle des Erzdiakons ist herausfordernd."

Richy Müller über seine Rolle des Erzdiakons Claude Frollo.

Leicht, die größte Herausforderung ist eben ja. Um es mal so zu sagen. Jedes Wesen warmer in der Wiege gelegen und Menschen standen rum und haben gesagt ach, Ist der süß, oder ist die süß? Und was wird aus den Menschen? Ein weißes nicht.

Und das sollte man es bei Claude Frollo nich vergessen, dass er auch mal süß war. Once, dass er nicht nur Fenster ist. Also diese Ambivalenz. Er in den Filmen wird er immer als das böse dargestellt. Und ich glaube, er ist nicht nur Grund böse. Er hat halt ja Probleme die mit der Diskrepanz der Liebe.

Das ist, glaube ich, das Grundthema von Claude Frollo

© HIT RADIO FFH

Wiederaufnahme der Stücke "Club der toten Dichter" und "Goethe"

Neben "Notre Dame" stehen als neue Stücke "Der kleine Glöckner" und in Schloss Eichhof "Volpone" auf dem Spielplan. Ansonsten werden das Stück "Der Club der toten Dicher" und das Musical "Goethe" aus dem vergangenen Jahr wieder aufgenommen. 

Festspiele laufen bis Ende August

Die Bad Hersfelder Festspiele laufen bis zum 28. August. Eine Übersicht über den Spielplan gibt es hier.

In der Stiftsruine sind die 71. Bad Hersfelder Festspiele gestartet.
© HIT RADIO FFH / Lauber

In der Stiftsruine sind die 71. Bad Hersfelder Festspiele gestartet.

Inhalt wird geladen
Eva-Maria Lauber

Reporterin
Eva-Maria Lauber

nach oben