Nachrichten > Rhein-Main >

"Es ist das schönste Frankfurter Volksfest": Wäldchestag im Stadtwald

"Das schönste Frankfurter Fest" - Wäldchestag im Frankfurter Stadtwald

Es ist ein einzigartiges Volksfest in Frankfurt: Der traditionsreiche Wäldchestag. Riesenrad, Achterbahn und Zuckerwatte mitten im Frankfurter Stadtwald. Am Freitag (26. Mai) geht’s ab 17 Uhr schon los – also einen Tag früher als sonst. Bis Dienstag (30. Mai) werden bis zu 200.000 Besucher erwartet.

Insgesamt 140 Stände und Attraktionen gibt es in diesem Jahr. „Es ist das ureigenste Fest von Frankfurt - mit unserem Pfingstdienstag, der lange Zeit, bis in die 90er, als eigener Nationalfeiertag gefeiert worden ist und es ist das schönste Fest – mitten im Stadtwald. Also: Es hat eine sehr hohe Bedeutung", sagt Frankfurts Tourismus-Chef Thomas Feda im Gespräch mit HIT RADIO FFH. 

Freier Dienstagnachmittag für städtische Mitarbeiter

Auch dieses Mal bekommen die meisten städtischen Mitarbeiter (mit Ausnahme der kritischen Infrastruktur) am Dienstag ab 12 Uhr frei, um den Wäldchestag zu besuchen. Auch manche Frankfurter Geschäfte sind dann zu. Frankfurts Wirtschaftsdezernentin Stephanie Wüst meint: "Irgendwie hat man das Gefühl, dass hinter jedem Baum die nächste Attraktion, die nächste Köstlichkeit oder das nächste Vergnügen wartet."

"Ein Highlight"

"Ich finde, das ist wahnsinnig schön und eigentlich muss jetzt nur noch das Wetter mitspielen. Dann ist der Wäldchestag auch dieses Jahr wieder ein Highlight in diesem tollen Veranstaltungsjahr", betont Wüst. Besucher sollten am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, die an diesem Wochenende häufiger fahren als sonst. Es wird voll: Vor allem am Samstag, wenn die Eintracht (gegen Freiburg) nebenan im Deutsche Bank Park ihr letztes Bundesliga-Spiel hat.

Anreise mit Bus oder Bahn

Die Straßenbahn 21 fährt über den Hauptbahnhof ins "Wäldche". Zusätzlich fährt die Sonderlinie 20. So ist bis weit nach Mitternacht für einen dichten Takt und genug Platz gesorgt. Die Wäldches-Gäste können alternativ die Buslinien 61 und 80 nutzen - vom Südbahnhof zum Oberforsthaus und zurück.

Feda: "Das schönste Fest"

„Es ist das ureigenste Fest von Frankfurt - mit unserem Pfingstdienstag, der lange Zeit, bis in die 90er, als eigener Nationalfeiertag gefeiert worden ist", so Tourismus-Chef Thomas Feda.

Wüst: "Ein Highlight"

"Irgendwie hat man das Gefühl, dass hinter jedem Baum die nächste Attraktion, die nächste Köstlichkeit oder das nächste Vergnügen wartet", sagt Wirtschaftsdezernentin Stephanie Wüst.

© HIT RADIO FFH
Auch interessant
Auch interessant

Die Passagiere der Lufthansa sind erneut auf eine harte Geduldsprobe gestellt…

Der Autozulieferer Continental streicht am Standort Frankfurt 630 Stellen. Das…

Sie sind mit ihren Sportwagen durch die Frankfurter Innenstadt gerast - so…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop