Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen >

Frankfurter Mainfähre gerettet - Stadt und Süwag übernehmen Kosten

Frankfurter Mainfähre gerettet - Kostenübernahme von Stadt und Süwag

Seit 400 Jahren überquert eine Fähre den Main im Westen Frankfurts. Zumindest für die nächsten zwei Jahre ist die Fährverbindung zwischen den Stadtteilen Höchst und Schwanheim nun gerettet: Die Stadt Frankfurt und der Energieversorger Süwag erhöhen ihre Zuschüsse, dass haben beide heute bekanntgegeben.

Für 1,50 Euro bringt Fährmann Sven Junghans Fußgänger und Radfahrer über den Fluss. An guten Sommertagen fährt er 120 Mal hin und her, wie er erzählte. Vor der Pandemie hatte die "Walter Kolb" rund 50 000 Passagiere pro Jahr, danach brach die Nachfrage ein: erst wegen der Corona-Beschränkungen, dann wegen der Konkurrenz durch das 9-Euro-Ticket, zuletzt wegen des kühlen Frühjahrs.

Teure Reparaturen und Treibstoffkosten

Dazu kamen teure Reparaturen am Schiff und gestiegene Treibstoffkosten. Ende Mai müsse er den Fährbetrieb einstellen, drohte Junghans. Das 1992 gebaute Schiff gehört der Stadt, Junghans hat es gepachtet.

Schnelle finanzielle Hilfe

Die Stadt und der langjährige Sponsor Süwag greifen der "Walter Kolb" nun unter die Arme: Die Stadt steuert pro Jahr 50 000 Euro dazu, zusätzlich übernimmt sie 25 000 statt 15 000 Euro Treibstoffkosten und zahlt anfallende, größere Reparaturen. Die Süwag nennt keine Summe, sagte aber, man habe den Zuschuss vervierfacht. Der Süwag sei das Thema "eine Herzensangelegenheit" gewesen, sagte Vorstandsmitglied Mike Schuler.

Zukunft der Fähre gesichert

"Die Zukunft der Mainfähre ist gesichert", verkündete Oberbürgermeister Mike Josef (SPD) am Höchster Fähranleger.

Frankfurts Oberbürgermeister Mike Josef freut sich über Mainfähren-Rettung

© HIT RADIO FFH

Süwag-Vorstand Mike Schuler über die Nachbarschaftshilfe

© HIT RADIO FFH

Fährmann Junghans zeigte sich "sehr dankbar", hofft aber auf eine langfristige Lösung. und diese will man in den kommenden zwei Jahren nun finden, verspricht Josef. Auch eine komplette Übernahme der Fährkosten scheint möglich. Klar ist nur: Alle Parteien haben großes Interesse daran, dass der Fährbetrieb auch in der Zukunft weitergeht. 

Fährmann Sven Junghans erleichtert, aber auch mit einer klaren Forderung

© HIT RADIO FFH
Daniel Granitzny

Leiter Studio Rhein-Main
Daniel Granitzny

Auch interessant
Auch interessant

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt hat gegen drei Männer Anklage erhoben,…

Bus-Unfall am Mittag auf dem Nibelungenplatz in Frankfurt: 18 Fahrgäste werden…

"Gude Max", "Guten Morgen, Rita"- So oder so ähnlich kann man sich die…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop