Nachrichten > Rhein-Main >

Großkontrolle in Frankfurt: Polizei nimmt 7 Menschen fest

Großkontrolle in Frankfurt - Polizei nimmt 7 Menschen fest

Polizisten durchsuchen im Rahmen einer Großkontrolle im Bahnhofsviertel von Frankfurt am Main Verdächtige. Die Straßen rund um den Bahnhof gelten als Kriminalitäts-Hotspot.
© dpa

Polizisten durchsuchen im Rahmen einer Großkontrolle im Bahnhofsviertel von Frankfurt am Main Verdächtige. Die Straßen rund um den Bahnhof gelten als Kriminalitäts-Hotspot.

Rund 200 Polizisten und Polizistinnen waren bei einer erneuten Großkontrolle in Frankfurt im Einsatz. Einer der Schwerpunkte war das Bahnhofsviertel.

Nach der Kontrolle am Donnerstag im Frankfurter Bahnhofsviertel und in der Innenstadt hat die Polizei 42 Strafanzeigen gestellt - unter anderem wegen Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz und des Besitzes von Betäubungsmitteln. Sieben Menschen seien festgenommen worden, wie das Polizeipräsidium mitteilte.

Menschen und Fahrzeuge kontrolliert

Die Beamten kontrollierten den Angaben zufolge 335 Männer und Frauen sowie 65 Fahrzeuge. Neben den Strafanzeigen seien 39 Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet worden. Beamtinnen und Beamte hätten rund 200 Gramm Betäubungsmitteln sichergestellt.

Baumaschinen und E-Scooter in Bar entdeckt

Auch Lokale wurden gemeinsam mit Steuerfahndern kontrolliert. Im Keller einer Bar seien Baumaschinen, E-Scooter und Fahrräder gefunden worden, die mutmaßlich aus Diebstählen stammten.

Teil der Innenstadtoffensive

Die Maßnahmen sind Teil der "Innenstadtoffensive gegen Kriminalität" der hessischen Landesregierung, es gab bereits mehrere Großkontrollen in Frankfurt in den vergangenen Wochen.

Die «Innenstadtoffensive gegen Kriminalität»

Mit dem Programm "Innenstadtoffensive gegen Kriminalität" will Hessens Landesregierung die Sicherheit steigern. Nach den Worten von Innenminister Roman Poseck (CDU) sind Innenstädte überdurchschnittlich von Kriminalität betroffen. "Und dem wollen wir entgegenwirken, weil das Leben findet nun mal in den Innenstädten statt."

Kontrollen auch in Darmstadt, Rüsselsheim und Fulda

Neben Frankfurt sind unter anderem Darmstadt, Fulda, Rüsselsheim und Limburg an der "Innenstadtoffensive gegen Kriminalität" beteiligt, wie der Minister erläuterte. Seit dem Start der Offensive vor einigen Wochen habe es bis 19. März 430 Aktionen gegeben, bei denen 5.700 Menschen kontrolliert worden seien.

Redakteurin Simone Gutberlet

Auch interessant
Auch interessant

Ein Auto auf der Autobahn - so schwer, als würden elf Erwachsene darin…

Im Mai jeden Jahres veröffentlicht das Bundeskriminalamt die polizeiliche…

Eine 72-jährige Frau erhält einen sogenannten Schockanruf von einer angeblichen…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop