Nachrichten > Rhein-Main >

Jahresbilanz: Optimismus bei Mainova trotz Energiekrise

Keine Preissenkungen für Kunden - Optimismus bei Mainova trotz Energiekrise

© dpa

Beim Gas wird seit April wieder die volle Mehrwertsteuer von 19 Prozent fällig - auch deshalb können die Preise für Mainova-Kunden vorerst nicht reduziert werden (Symbolbild). 

Die Energiewende sorgt für viele Herausforderungen - der Frankfurter Energieversorger Mainova sieht sich dafür gut aufgestellt. 

"Wir fördern die Lebensqualität in Frankfurt und Rhein-Main und investieren bis 2028 rund 2,6 Mrd. Euro in die Dekarbonisierung, die Stärkung der Infrastruktur und die Erweiterung unseres Beteiligungsportfolios“, sagt der Vorstandsvorsitzende Dr. Michael Maxelon in seiner Jahresbilanz.

Vorerst keine Preissenkungen für Kunden

Die Mainova hat das Jahr 2023 mit einem Plus von 148,2 Millionen Euro abgeschlossen, eine Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr. Es sei gelungen, die spürbaren Folgen der Energiekrise aufzufangen. 

Dennoch wird es vorerst keine Preissenkungen für Kunden geben. Das liegt unter anderem daran, dass beim Gas seit April wieder die volle Mehrwertsteuer von 19 Prozent fällig wird.

Maxelon: "Energiewende ist Mammutaufgabe"

Wie sie gelingen soll, erklärt Mainova-Vorstandschef Michael Maxelon

© HIT RADIO FFH

Investitionen nötig

Bis 2040 will der Energieversorger klimaneutral sein, deshalb hat die Mainova ihre Investitionen in die Energiezukunft im vergangenen Jahr auf eine halbe Milliarde Euro gesteigert. Und es gehe weiter, beispielsweise mit dem Ausbau der Netze im Zuge der Wärmewende in Frankfurt.

Forderungen an Politik

Vorstands-Chef Maxelon sieht dabei auch die Politik in der Verantwortung: "Wir benötigen verlässliche Rahmenbedingungen für die notwendigen Investitionen in Technologien, Netze und Erzeugungsanlagen. Dafür müssen wieder mehr Marktmechanismen Einzug halten.“

Auch interessant
Auch interessant

Die Europäische Union präsentiert einen Schritt im Kampf gegen horrende…

Laut einer Analyse des Vergleichsportals Verivox zahlen viele Verbraucher in…

Verbraucher in Deutschland dürften in diesem Jahr mehr als fünf Milliarden Euro…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop