Nachrichten > Südhessen >

98 km/h zu schnell unterwegs - Polizei stoppt Raser in Bürstadt

98 km/h zu schnell unterwegs - Polizei stoppt Raser in Bürstadt

Zivilfahnder der Polizei haben auf der B47 in Bürstadt einen Raser gestoppt (Symbolbild).
© dpa

Zivilfahnder der Polizei haben auf der B47 in Bürstadt (Kreis Bergstraße) einen Raser gestoppt (Symbolbild).

Fast doppelt so schnell wie erlaubt ist ein Autofahrer auf der Bundesstraße 47 bei Bürstadt (Kreis Bergstraße) unterwegs gewesen.

Zivilfahnder stoppten den 35-jährigen Raser am Donnerstagnachmittag (24.11.), wie die Polizei mitteilte. Er sei mit knapp 200 km/h auf einer Strecke unterwegs gewesen, auf der maximal Tempo 100 erlaubt ist.

Bußgeld, Punkte und Fahrverbot

Den Mann erwarten laut Polizei nun 700 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Auch interessant
Auch interessant
    Vorschlag der Polizei Frankfurt Waffenverbot im Bahnhofsviertel

Gewalt, Drogen- und Straßenkriminalität gehören zum Alltag im Frankfurter…

    Tragisch: 74-Jähriger stirbt bei Brand, weil er sein Haustier retten wollte

Er wollte seinen Hund aus einer brennenden Wohnung holen - und kam dabei selbst…

Mehr aus Südhessen
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Südhessen

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

1:05
Südhessen-News
0:30
Südhessen-Wetter
1:15
Veranstaltungs-Tipps
Anzeige
Aus dem Netz
nach oben