Nachrichten > Südhessen, Top-Meldungen >

1000 Teilnehmer bei Demo gegen das Aus der Pfungstädter Brauerei

Rund 1.000 Teilnehmer - Demo gegen Brauerei-Aus in Pfungstadt

Hunderte Menschen haben gegen ein mögliches Aus der Traditionsbrauerei Pfungstädter in der südhessischen Stadt demonstriert.

Unter dem Motto "Brauen statt Bauen" forderten sie eine Zukunftslösung und den Erhalt regionaler Brauereien. "Erst Binding, jetzt Pfungstädter", war auf einem Plakat zu lesen. Fast parallel solle Binding zugemacht werde, sagte Brauerei-Geschäftsführer Peter Winter. "Das wäre tragisch für den Brauereistandort Hessen." Die Polizei sprach von knapp über 1.000 Demonstranten in Pfungstadt.

Bürgerbegehren aus formellen Gründen abgelehnt

Ein Bürgerbegehren mit mehr als 4.600 Unterschriften für die Brauerei sei in der Stadtverordnetenversammlung vergangene Woche aus formellen Gründen abgelehnt worden, sagte Winter. Ebenso habe sich die Mehrheit gegen einen Vorschlag von Bürgermeister Patrick Koch (SPD) für eine unabhängige Bürgerbefragung gewandt. Aus der Stadtverordnetenversammlung sei das klare Signal für eine Wohnbebauung auf dem Gelände der 1831 gegründeten Brauerei gekommen.

Seit Generationen

"Familien arbeiten seit Generationen dort", sagte die Vertreterin der Belegschaft, Caroline Maiwald. Die Brauerei sei für eine lange Zukunft aufgestellt worden. "Jetzt soll Schluss sein? Jetzt, wo es so gut läuft."

Vier Millionen Euro investiert

Die Brauerei mit knapp 70 Mitarbeitern steht Winter zufolge wirtschaftlich gut da und hat in den letzten zwei Jahren vier Millionen Euro investiert. Das schon vor der Corona-Krise finanziell angeschlagene Unternehmen war 2020 in ein Schutzschirmverfahren gegangen, um eine drohende Zahlungsunfähigkeit abzuwenden. Die Gesellschafter hatten damals grünes Licht für den Verkauf des Geländes gegeben. Damals wurde noch von einem Brauerei-Neubau an einem anderen Standort gesprochen. Auf dem derzeitigen Gelände will ein Investor Wohnungen bauen.

Neben Pfungstädter auch Binding 

Neben Pfungstädter soll auch die Binding-Brauerei in Frankfurt geschlossen werden. Produktion und Abfüllung der dort hergestellten Marken sollen verlagert werden. Deutschlands größte private Brauereigruppe, die zum Oetker-Konzern gehörende Radeberger-Gruppe, begründet den Schritt mit drastisch gestiegenen Kosten.

Auch interessant
Auch interessant

Eine Fußball-Kreisliga-Partie in Südhessen endete mit einem großen…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop