Nachrichten > Südhessen, Top-Meldungen >

Energiekrise: Darmstadt ist für den Fall eines Blackouts vorbereitet

Stromausfall wegen Energiekrise - Darmstadt für Blackout-Fall vorbereitet

Eine Frau zündet mit einem Feuerzeug ein Teelicht an.
© dpa

Eine Frau zündet mit einem Feuerzeug ein Teelicht an. Die Stadt Darmstadt appelliert, sich auf den unwahrscheinlichen, aber dennoch möglichen Fall eines Blackouts vorzubereiten - auch mit einem Kerzenvorrat.

Ein Blackout in Darmstadt: keine Heizung, kein Strom, kein Licht für Zehntausende Menschen. Auf so ein mögliches Horrorszenario in der aktuellen Energiekrise will die Stadt vorbereitet sein. Sie hat deshalb einen Einsatzplan für den Krisenfall vorgestellt.

Wenn Internet und Strom weg sind, soll es im Ernstfall im Darmstädter Stadtgebiet zum Beispiel 20 sogenannte „Katastrophenschutz-Leuchttürme“ geben - in Polizeirevieren, Krankenhäusern, bei der Feuerwehr. Als Anlaufstellen für die Menschen. Sie sind über Notstromaggregate auch von außen beleuchtet. Hier sollen die Bürger Hilfe und Infos bekommen, wie es weitergeht. Oberbürgermeister Jochen Partsch sagt: „Dass so ein Blackout jetzt in der Energiekrise eintritt, ist sehr, sehr unwahrscheinlich. Trotzdem müssen wir uns vorbereiten.“

Jeder sollte sich vorbereiten

„Wichtig bei aller kommunalen Vorsorge ist jedoch auch der Selbstschutz“, erläutern Partsch und Katastrophenschutzdezernent Paul Georg Wandrey weiter. „Denn die geplanten Maßnahmen der Wissenschaftsstadt Darmstadt zielen in erster Linie auf die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und können nicht die Vorbereitung jedes Einzelnen auf eine Energiemangellage ersetzen, um als Gesellschaft eine Notlage bewältigen zu können.“

Genügend Wasser und Lebensmittel daheim haben

Zum Selbstschutz gehöre etwa, dass Wasser, Nahrungsmittel, Kerzen, Batterien, Hygieneartikel, Medikamente sowie Bargeld für mehrere Tage vorrätig sind. „Ältere, pflegebedürftige oder kranke Menschen müssen dann von Nachbarn und Familienangehörigen unterstützt werden. Alle Bürgerinnen und Bürger sollten sich auf die eigene Lebenssituation zugeschnittene Gedanken machen, was sie benötigen, um mehrere Tage ohne Strom oder Gas bewältigen zu können“, so Partsch und Wandrey.

Marc Wilhelm

Leiter Studio Südhessen
Marc Wilhelm

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop