Nachrichten > Südhessen, Top-Meldungen >

Feuer in Wohncontainern für Geflüchtete in Roßdorf: Nutzung unklar

Feuer in Wohncontainer-Anlage - Nutzung für Geflüchtete weiter unklar

Die Feuerwehr Roßdorf löscht den Container-Brand.
© Freiwillige Feuerwehr Roßdorf

Beim Brand einer Container-Wohnanlage in Roßdorf in Südhessen ist ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden.

Nach dem Feuer in einer noch unbewohnten Containeranlage für Flüchtlinge in Roßdorf (Kreis Darmstadt-Dieburg) ist über die weitere Nutzung des Areals noch keine Entscheidung gefallen. "Es gibt Gespräche. Eine Entscheidung muss sehr zügig gefällt werden", sagte ein Sprecher des Kreises Darmstadt-Dieburg. Der Druck bei der Suche nach Flüchtlingsunterkünften sei weiter hoch.

Das Feuer war in der Nacht zum Sonntag (30.4.) ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Mögliche Motive seien aber unklar. "Die Ermittlungen dauern an. Es gibt nichts Neues", sagte ein Polizeisprecher am Freitag (5.5.).

Gemeinsame Erklärung

In einer gemeinsamen Erklärung aller Roßdörfer Parteien und Wählergemeinschaften in der Gemeindevertretung verwahren sich die Politikerinnen und Politiker vor einer vorschnellen Einstufung der Motive. "Auch wir stehen vor der Überlegung, ob es sich um einen fremdenfeindlichen Anschlag oder um das Werk eines Feuerteufels handelt", heißt es auf der Homepage der SPD.

"Diskussionen sind reine Spekulation"

Es habe in diesem Jahr bereits zahlreiche ungeklärte Brandstiftungen im Gemeindegebiet sowie in umliegenden Gemeinden gegeben. "Zur Zeit sind alle Diskussionen über den Hintergrund reine Spekulation, und nach dem aktuellen Stand weist nichts auf einen rechtsradikalen Hintergrund hin." 

Faeser: "Schlimme Nachricht"

Die aus Hessen stammende Bundesinnenministerin Faeser sprach nach dem Brand von einer "schlimmen Nachricht". "Auch wenn zum Glück noch niemand darin gewohnt hat - eine Flüchtlingsunterkunft anzuzünden, zeigt eine furchtbare Menschenverachtung", schrieb Faeser weiter auf Twitter. "Wenn sich der Verdacht erhärtet, müssen die Täter hart bestraft werden."


Die Polizei in Darmstadt bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 06151/969-0 zu melden.


Aufruf für Kundgebung

Für Sonntag (7.5., 13 Uhr) hat das "Bündnis gegen Rechts Darmstadt" zu einer Solidaritätskundgebung vor dem Roßdörfer Rathaus aufgerufen. In dem Aufruf heißt es: "Ob die Tat einen rassistischen Hintergrund hat, wird derzeit noch ermittelt. Nichtsdestotrotz schüren solche Taten Angst und Schrecken. Sowohl bei den Menschen, die Schutz suchend sind - und den Geflüchteten, die nun zunächst keine Unterkunft in Roßdorf haben werden -, als auch bei den Menschen, die sich gegen Rechte Hetze und Menschenfeindlichkeit stellen." 

Mehrere Brände in Roßdorf in den vergangenen Wochen

Erst kurz vor dem Brand in der geplanten Unterkunft hatte ganz in der Nähe ein Container gebannt, berichtet die Feuerwehr. Dazu kommen weitere Brände in Roßdorf und im Ortsteil Gundernhausen in den vergangenen Wochen häufiger – jeweils immer in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Teilweise ist die Brandursache noch nicht bekannt, teilweise geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Polizei ermittelt Brandursachen

Mitte April brannte ein leerstehendes Einfamilienhaus in Gundernhausen. Zur Brandursache hat die Polizei noch nichts mitgeteilt. Die Feuerwehr berichtet zudem von Waldbrand an Ostersamstag. Dort hatte ein großer Haufen Holzreste gebrannt. Am 22. März stand ein Container mit Bauschutt in der Theodor-Clausen-Straße in Flammen. Brandstiftung könne nicht ausgeschlossen werden, heißt es von der Polizei. Anfang Februar brannte ein Unterstand für landwirtschaftliche Maschinen am Ortsrandbereich "Alter Darmstädter Weg". Auch hier geht die Polizei von Brandstiftung aus.


Nun auch noch Zoll-Razzia an der Container-Anlage

Nachdem der Landkreis Darmstadt-Dieburg am Freitagvormittag (5.5.) von den Zollbehörden telefonisch darüber informiert wurde, dass an der Container-Baustelle neben der Zahlwaldhalle im Rahmen von Kontrollen 17 mutmaßlich illegal Beschäftigte aufgegriffen wurden, hat die Sozialdezernentin des Kreises, Christel Sprößler „eine umfassende Prüfung und Aufarbeitung der Geschehnisse mit allen Beteiligten“ angekündigt.

Der Landkreis lässt hier durch einen privaten Investor eine Containeranlage aus zwei Gebäuderiegeln errichten, in der Platz für 118 geflüchtete Menschen entstehen soll. Einer der beiden Containeranlagen wurde in der Nacht zum 30. April durch einen Brand weitgehend zerstört.

Sämtliche Arbeiten ruhen vorerst

„Sollten sich die durch den Zoll getroffenen Feststellungen bestätigen, verurteilen wir das nachdrücklich“, so die Sozialdezernentin des Kreises. „Schwarzarbeit geht gar nicht!“ so Sprößler weiter. „Wir werden die Zusammenhänge genau prüfen und dazu entsprechende Gespräche führen“, kündigte die Sozialdezernentin an. Von Seiten der Bauaufsicht des Kreises wurde gegenüber dem privaten Investor noch am Freitag umgehend eine Verfügung zur Baueinstellung erlassen. Aktuell sollte an der Alten Dieburger Straße an der Zahlwaldhalle der zweite Containerriegel fertiggestellt werden, um dort zeitnah Geflüchtete unterzubringen. Vorerst ruhen dort sämtliche Arbeiten.

Auch interessant
Auch interessant

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Kassel hat die Polizei jetzt einen…

In Kassel ist in der Nacht zum Sonntag ein Feuer im Dachstuhl eines…

Ein brennendes Auto fährt führerlos durch Speyer - die Feuerwehr spricht von…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop