Nachrichten > Südhessen, Top-Meldungen >

Polizei-Einsatz in Speyer: Junggesellenabschied sorgt für Großalarm

Polizei-Einsatz in Speyer - Junggesellenabschied sorgt für Großalarm

© dpa

In voller Einsatzmontur haben die alarmierten Polizisten in Speyer mit dem Schlimmsten gerechnet (Symbolfoto). 

Ein Junggesellenabschied hat in Speyer einen großen Polizeieinsatz ausgelöst. Etliche Streifen aus der ganzen Region rasten am Freitagmittag (14.7.) in die Innenstadt. 

Auslöser war der Anruf eines Zeugen: Der Passant alarmierte die Polizei, nachdem er zwei mit Sturmhauben maskierte und mit Pistolen bewaffnete Männer in ein Haus in der Salierstraße gehen sah.

Polizisten mit Helmen

Die Polizei löste einen Großalarm aus und rechnete mit dem Schlimmsten: Streifen aus der ganzen Vorderpfalz rasten nach Speyer, auch aus dem etwas weiter entfernten Ludwigshafen. Die Beamte legten ihre Schutzausrüstung an und setzten Helme auf, sagte ein Sprecher unserem Reporter.

Bräutigam "entführen"

Im Haus trafen die Polizisten dann tatsächlich auf die maskierten Männer, 29 und 30 Jahre alt. Sie hatten täuschend echt aussehende Luftdruck-Pistolen dabei, so der Sprecher. Die Männer gaben an, sie seien auf dem Weg zu einem Junggesellenabschied und wollten gerade den Bräutigam „entführen“.

Möglicherweise Einsatz-Rechnung

Das kann jetzt ein teurer Spaß werden: Die Männer müssen möglicherweise den Polizeieinsatz zahlen. Die Luftdruck-Waffen wurden sichergestellt. Ob sich die beiden auch durch das Führen der Waffen strafbar gemacht haben, werde derzeit noch ermittelt.

Der Vorfall zeige nach Polizeiangaben eindrücklich, dass ein Mitführen von waffenähnlichen Gegenständen zu großer Verunsicherung in der Bevölkerung führt. Auch für die Polizeikräfte stellten derartige Einsätze eine erhebliche Gefahrensituation dar, weil sie grundsätzlich mit einer scharfen Waffe rechnen müssten. Daher appelliert die Polizei eindringlich, mit derartigen Gegenständen niemals in der Öffentlichkeit zu hantieren. Weitere Informationen zum Thema Führen von Waffen in der Öffentlichkeit hat die Polizei hier aufgeführt.

Marc Wilhelm

Leiter Studio Südhessen
Marc Wilhelm

Auch interessant
Auch interessant

Die Polizei hat auf einen mutmaßlichen Randalierer in einer Bibliothek der…

Maximilian Krah ist Spitzenkandidat der AfD für die Europawahl - doch…

Dreiste Betrüger haben mit einem  "Schockanruf" in Rüdesheim einen 64-jährigen…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop