Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Wiesbaden: "Konfettiverbot" bei Hochzeiten

Alu und Kunststoff im Visier - Konfettiverbot bei Hochzeit in Wiesbaden

Hochzeitsmüll schadet der Umwelt - Wiesbaden will Alu-Konfetti verbieten

Sind Hochzeitsgesellschaften Umweltverschmutzer? Gerne wird nach der Trauung jede Menge buntes Zeug über dem Brautpaar verteilt. Das wollen aber die Wiesbadener Rathaus-Politiker jetzt verbieten.

Umweltausschuss zieht Notbremse

Der schönste Tag im Leben - ein strahlendes Brautpaar - Familie und Freunde werfen bunte Alu-Konfettistreifen und Kunststoff-Blüten. Aus und vorbei! Das soll es in Wiesbaden nicht mehr geben. Der Umweltausschuss hat ein Konfettiverbot beschlossen - Nicole Röck von der CDU sagte uns: " Wir müssen die Notbremse ziehen."

Der Trend, Aluschnipsel oder Plastik-Blüten zu werfen, nimmt zu

Ja, also es haben sich tatsächlich die Beschwerden gehäuft.

Wir haben auch Fotos zugeschickt bekommen von Grünflächen, vor allem auf dem Neroberg, wo es sehr viele so Metall Kunststoff Schnipsel liegen und M. Die lassen sich da ja auch schlecht entfernen. Also, das häuft sich dann auch von der Menge. Und Emdens scheint offensichtlich jetzt gerade der Trend zu sein, mit solchen ja Kunst Blüten und Konfetti 's zu werfen, dass ändert sich ja immer in der Mode. Aber das scheint im Moment tatsächlich etwas zu sein, was zunimmt,

© HIT RADIO FFH

Andere Lösung nicht machbar?

Und weil das bunte Zeug aus Alu oder Plastik der Umwelt nicht gut tut, soll es verboten werden. Die Politik als Spaßbremse? Hätte man nicht nicht einfach sagen können: "Leute, fegt das Zeug nachher wieder weg"?

"Noch keinen gesehen, der das wieder wegfegt"

Ja, das wär natürlich ne Möglichkeit Ich. Hab nur noch nie beobachtet, dass jemand hinterher den Müll Truppe. Wir stellt der das wieder einsammelt und dass es sowohl eben auf Kopfsteinpflaster als auch im Gras gar nicht so einfach, wenn Sie das daraus kriegen wollen,

© HIT RADIO FFH

Zurück zum Reis? Keine gute Idee

Also: Kein bunter Schnipselschauer mehr, durch den frisch Vermählte ins Glück schreiten. Zurück zum guten alten Reis ist übrigens auch blöd - den picken die Vögel nämlich weg und fressen ihn - und das tut denen nicht gut, weiß die Umweltpolitikerin. Eine tier- und ökoverträgliche Variante, die ist wohl noch nicht erfunden.

Peter Hartmann

Reporter
Peter Hartmann

Mehr aus Wiesbaden
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Wiesbaden/Mainz

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

1:05
News: Region Wiesbaden/Mainz
0:30
Wetter: Region Wiesbaden/Mainz
1:15
Veranstaltungs-Tipps
nach oben