Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Wirtschaftsminister: Konzept der Tourismusabgabe hat sich bewährt

Wirtschaftsminister mit Bilanz - Konzept der Tourismusabgabe erfolgreich

© dpa

Die Drosselgasse in Rüdesheim ist voller Touristen

In zwölf hessischen Kommunen und Gemeindeteilen wird ein Tourismusbeitrag erhoben. Das Konzept der Tourismusabgabe habe sich bewährt, erklärte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) auf eine parlamentarische Anfrage der SPD-Fraktion in Wiesbaden.

Zentraler und wichtiger Vorteil des Tourismusbeitrags sei, dass die Einnahmen zweckgebunden für den Tourismus in der jeweiligen Kommune einzusetzen sind. Das betreffe vor allem Schaffung, Pflege und Erhalt der öffentlichen touristischen Infrastruktur. Diese Zweckbindung erhöhe die Akzeptanz bei den Gästen, touristischen Akteuren und Tourismusbetrieben.

Viele Rheingau-Orte haben Tourismusbeitrag eingeführt

Bei den Kommunen und Gemeindeteilen mit einem Tourismusbeitrag handelt es sich demnach in Nordhessen um Diemelsee, Edertal und Vöhl. In der Region Wiesbaden-Rheingau wurde der Tourismusbeitrag den Angaben zufolge Eltville am Rhein, Hochheim, Kiedrich, Lorch, Oestrich-Winkel, Rüdesheim am Rhein und Walluf eingeführt. Dazu kommen Schotten im Vogelsberg und Frankfurt für das Rhein-Main-Gebiet.

Welche Voraussetzungen gibt es für den Beitrag?

In Hessen gibt es nach Angaben des Ministers derzeit 145 als Kur-, Erholungs- oder Tourismusort prädikatisierte Orte und Ortsteile. Das Prädikat Tourismusort eröffne den anerkannten Städten und Gemeinden seit Januar 2017 die Option, einen Tourismusbeitrag erheben zu können. Die Anerkennung von Gemeinden oder Gemeindeteilen setzt voraus, dass die Zahl der Gästeübernachtungen pro Jahr in der Regel das Zweifache der Einwohnerzahl übersteigt.

50 Prozent aller hessischen Kommunen könnten Tourismusort sein

Zusätzlich müssten als Voraussetzung eine landschaftlich bevorzugte Lage oder eine bedeutende kulturelle Einrichtung wie ein Museum und Theater, internationale Veranstaltungen oder sonstige bedeutende Freizeiteinrichtungen von überörtlicher Bedeutung vorhanden sein. Ein weiteres Kriterium seien geeignete Angebote für die Naherholung, Ausflugsmöglichkeiten, Grünflächen, Rad- und Wanderwege oder ein vielfältiges gastronomisches Angebot. Schätzungsweise für die Hälfte der hessischen Kommunen käme eine Anerkennung als Tourismusort in Frage, sagte der Wirtschaftsminister.

Auch interessant
Auch interessant

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) erwartet weiter sinkende…

Bei einem Treffen in Ankara werben der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan…

Die mehr als 21 Millionen Rentnerinnen und Rentner in Deutschland erhalten zum…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop