Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Wiesbadens Ex-OB Gerich wehrt sich gegen Bestechlichkeits-Vorwurf

Verdacht gegen Ex-OB Gerich - Geld von Mietinteressenten gefordert?

Sven Gerich, ehemaliger Oberbürgermeister von Wiesbaden, bei einer Pressekonferenz (Archivbild).
© dpa

Sven Gerich, ehemaliger Oberbürgermeister von Wiesbaden, bei einer Pressekonferenz (Archivbild).

Es geht um die Vergabe von Wohnungen - und um den Verdacht, dass dabei getrickst und in die eigene Tasche gewirtschaftet wurde. Der frühere Wiesbadener Oberbürgermeister Sven Gerich hat den Verdacht der Bestechlichkeit zurückweisen lassen.

"Wir werden nach Durchführung der Akteneinsicht die Einstellung des Verfahrens beantragen", teilte seine Anwältin Ute Bottmann mit Blick auf ein staatsanwaltliches Ermittlungsverfahren mit. Ihr Mandant bestreite die Vorwürfe.

Gerich arbeitete bei Immobilienfirma

Laut einem Bericht des "Wiesbadener Kuriers" steht Gerich im Zusammenhang mit seiner Arbeit bei einer Immobilienfirma im rheinland-pfälzischen Ingelheim unter dem Verdacht der Bestechlichkeit. Demnach steht der Vorwurf im Raum, der ehemalige Rathauschef habe bei der Vergabe von Wohnungen getrickst und in die eigene Tasche gewirtschaftet.

Geld von Mietinteressenten gefordert?

Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Koblenz erklärte, es werde ein Ermittlungsverfahren gegen einen ehemaligen Angestellten einer im Raum Mainz ansässigen Immobilienfirma und gegen eine weitere Person geführt. Es gehe um den Verdacht der Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr sowie um Beihilfe.

Staatsanwaltschaft nennt keinen Namen

"Es besteht der Anfangsverdacht, dass der Angestellte der Immobilienfirma von Mietinteressenten Geldbeträge in einer Größenordnung von 500 Euro gefordert und von einigen Interessenten auch erhalten hat, damit er diese im Gegenzug bei der Vergabe der Mietwohnungen bevorzugt", erläuterte die Sprecherin, ohne Namen zu nennen.

Strafbefehl gegen Gerich 2020

Die Staatsanwaltschaft Koblenz habe den Fall übernommen, da dort die Zentralstelle für Wirtschaftsstrafsachen angesiedelt ist. Das Amtsgericht München hatte 2020 einen Strafbefehl wegen Vorteilsannahme gegen Gerich erlassen. Bei den Ermittlungen ging es um Einladungen eines Münchener Gastronomen in seiner Zeit als Oberbürgermeister.

Auch interessant
Auch interessant

Viele Wiesbadener ärgert die Verschmutzung des Warmen Damms durch Gänsekot.…

Fußball-Zweitligist SV Wehen Wiesbaden und Torhüter Mohamed Amsif haben sich auf…

Wiesbaden setzt ab Juni auf Frontkameras an Bussen, um Busspuren von…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop