Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Ärger um Glasfaser-Ausbau in Oestrich-Winkel

Stadtrat im FFH-Gespräch - Glasfaserausbau in Oestrich-Winkel stockt

Ein Bündel mit Umhüllungen für Glasfaserkabel vor einem Wohnhaus (Symbolbild)
© dpa

Ein Bündel mit Umhüllungen für Glasfaserkabel vor einem Wohnhaus (Symbolbild)

Der Ausbau von schnellem Glasfaser-Internet soll in vielen Orten in Hessen angegangen werden, etwa in Bad Vilbel oder Obertshausen und Oestrich-Winkel. Doch dort gibt es jetzt Ärger. Die Stadt spricht von "Falschmeldungen", die im Umlauf sind.

Die Stadt Oestrich-Winkel will mit dem Betreiber Giganetz einen Ausbau in wirklich jeder Ecke der Stadt - sieht diesen jetzt aber gefährdet. Erster Stadtrat Björn Sommer kritisiert im Gespräch mit HIT RADIO FFH, dass Internet-Mitbewerber wie etwa die Telekom plötzlich mitmischen – nach Jahren ohne flächendeckendes Ausbau-Interesse. "Die picken sich so ein bisschen die Rosinen raus und machen dort den Ausbau, wo es für sie wirtschaftlich ist", so Sommer. Dabei würde der Stadtteil Hallgarten quasi rausfallen, weil die Lage für den Ausbau nicht attraktiv ist.

Flächendeckender Ausbau entscheidend für Oestrich-Winkel

Die Giganetz verspricht einen flächendeckenden Ausbau - knüpft diesen aber an Bedingungen. "Damit wir den Ausbau unseres Glasfasernetzes in Ihrer Stadt starten können, benötigen wir 40 % der Haushalte", schreibt das Unternehmen auf seiner Webseite.

Falschmeldungen im Umlauf

Das Ausbau-Projekt in Oestrich-Winkel stockt. Noch fehlen 700 Haushalte (Stand: 25.7.). Dass die Vorvermarktungsquote immer noch nicht erreicht ist, liegt laut der Stadt unter anderem daran, dass "die Mitbewerber versuchen, eine Kundenabwanderung zur Deutschen GigaNetz zu verhindern". So seien auch Falschmeldungen im Umlauf, dass das Ausbau-Projekt bereits gescheitert ist. Was aber nicht stimmt, so Stadtrat Björn Sommer. Ende Juli läuft die Frist aus – dann muss die Giganetz-Zielvorgabe erreicht sein und dann wird geplant, wie es weitergeht.

Stadtrat: "Fair ist das Ganze nicht"

Björn Sommer ist Erster Stadtrat in Oestrich-Winkel

Stadtrat: "Hallgarten würde aus Planung quasi rausfallen"

Björn Sommer ist Erster Stadtrat in Oestrich-Winkel

© HIT RADIO FFH
 

Taunusstein und Idstein Blockiert Telekom Glasfaser-Ausbau?

Immer noch warten viele Hessen auf schnelles Internet. Mit einer fragwürdigen…

Benjamin May

Redakteur
Benjamin May

Auch interessant
Auch interessant

Ein 63-jähriger Mann wurde Opfer von Betrügern, die ihn durch einen sogenannten…

Die Staatsanwaltschaft in Wiesbaden ermittelt gegen drei Männer, die in Hotels…

Am frühen Morgen auf der B 417 in Taunusstein-Neuhof: Ein 34-jähriger Autofahrer…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop