Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

VCW will bei BEVO Basis fürs Viertelfinale legen

Basis fürs Viertelfinale legen - VCW im belgischen Roesalare

VCW will bei BEVO Basis fürs Viertelfinale legen. Nach dem knappen Sieg der Mannschaft von Headcoach Benedikt Frank bei Schwarz-Weiß Erfurt im DVV-Pokal am vergangenen Samstag steht heute (Mittwoch) um 20 Uhr  der erste europäische Auftritt im belgischen Roesalare auf dem Spielplan. Und am 11. November heißt es „Kurs Potsdam“ – dann geht es wieder um Punkte in der 1. Volleyball Bundesliga Frauen. Ein anspruchsvolles Programm, zumal die Hessinnen in diesem engen Zeitraum dann dreimal in fremdem Hallen anzutreten hatten.

Frank und seine Co-Trainer Christian Sossenheimer und Daniel Ramirez stehen vor der Aufgabe, den „Gedanken Europa“ zwischen Pokal und Liga in den Köpfen der Mannschaft zu verankern. Keine ganz leichte Aufgabe, auch weil sich viele Teams der europäischen Töpfe gar nicht bzw. nur aus wenigen direkten Begegnungen kennen. Dennoch gibt es eine erste externe „Einschätzung“ von Fans: Auf der Website der Confédération Européenne de Volleyball (CEV) konnte man Dienstagmittag von einer 60-prozentigen Siegwahrscheinlichkeit des VCW gegen Bevo Rekkenshop Roeselare im CEV Challenge Cup lesen ... 

In der Weltrangliste auf Platz 14

 Benedikt Frank ist vorsichtiger. „Die belgische Liga ist eine gute. Das Land liegt beispielsweise im Weltranking der FIVB auf dem 14. Platz und damit nur zwei Plätze hinter Deutschland. Mit Nationalspielerin Jodie Guilliams haben wir bekanntermaßen in der vergangenen Saison sehr gute Erfahrungen im VCW-Außenangriff gemacht. Wir nehmen das Ganze nicht auf die leichte Schulter. Schließlich trifft man auf eine andere Spielkultur auf einem für uns neuen Boden in einer Halle, die wir nicht kennen. Wichtig ist, dass wir uns auf das, was wir aus den Videos erkannt haben, rasch einstellen. Wir haben sicher eine Chance aufs Weiterkommen, aber mit dem weiteren Verlauf beschäftigen wir uns dann, wenn wir nach dem Rückspiel am 15. November insgesamt mehr Gewinnsätze als Bevo erzielt haben.“

Die Arena

Roselares beeindruckende Arena – die Tomabel Hall am Diksmuidesteenweg – weist mit rund 2.000 Sitzplätzen fast ebenso viele auf wie Wiesbadens Hexenkessel am Platz der Deutschen Einheit und war u.a. Austragungsort des Halbfinales der European Golden League zwischen Belgien und Schweden. Die Partie Bevo Rekkenshop Roeselare gegen den VCW wird von den Schiedsrichtern Mark Jan Wijnstra (Niederlande) und Mathilde Hayaux du Tilly (Frankreich) geleitet.

Auch interessant
Auch interessant

Wiesbadens Weg zur  Energiewende bekommt mit einer Investition von 8 Millionen…

Die Kasseler Verkehrsgesellschaft hat in Kassel zwölf E-Busse in den Betrieb…

Der Wiesbadener Magistrat hat den Terminvorschlag für die Direktwahl der…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop