Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Südhessen, Top-Meldungen, Rhein-Main >

Unfall bei Raunheim B43: Autos wenden und fahren durch Rettungsgasse

Beinah-Kollision mit Polizei - Fahrer wenden in Rettungsgasse auf B43

Eine vorbildliche Rettungsgasse ist hier zu sehen. Auf der B43 bei Raunheim nutzten Autofahrer sie zum Wenden. Anschließend fuhren sie in der Rettungsgasse zurück zur nächsten Ausfahrt (Symbolbild).
© dpa

Eine vorbildliche Rettungsgasse ist hier zu sehen. Auf der B43 bei Raunheim nutzten Autofahrer sie zum Wenden. Anschließend fuhren sie in der Rettungsgasse zurück zur nächsten Ausfahrt (Symbolbild).

Unfassbarer Vorfall bei einem Unfall mit mehreren Schwerverletzten auf der B43 bei Raunheim in Südhessen: Nach dem Unfall nutzen einige Autofahrer laut Polizei die Rettungsgasse, wenden und fahren durch den Stau zurück zur letzten Ausfahrt.

Einfach nur erschreckend sei das, wie wenig Geduld manche mitbringen, sagt Polizeisprecher Bernd Hochstädter auf Nachfrage von HIT RADIO FFH. Immerhin sei es auf der Bundesstraße um die Rettung von drei schwerverletzten Menschen gegangen - und nicht um den eigenen Vorteil.

Polizeisprecher Hochstädter zu FFH: Würden uns ein bisschen mehr Verständnis wünschen

Autofahrer sollten in sich gehen, bevor sie solche Dummheiten begehen, sagt Polizeisprecher Hochstädter zu FFH.

© HIT RADIO FFH

Beinah-Kollision mit Polizei

Durch das Rettungsgassen-Manöver kommt es beinahe zu einem Zusammenstoß mit einem Polizeiwagen. Als ein 52-Jähriger durch die Rettungsgasse fährt, muss eine Polizeistreife hart in die Eisen gehen. Knapp kann sie einen Frontal-Crash verhindern. Der 52-Jährige muss sich deswegen nun in einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Auf den Mann könnte eine Gefängnis- oder Geldstrafe zukommen. 

Weitere Autofahrer auf Standstreifen gestoppt

Vier weitere Autofahrer wurden von der Polizei gestoppt, nachdem  sie rückwärts auf dem Standstreifen der Bundesstraße zur nächstliegenden Ausfahrt fuhren. Sie erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Auch noch Gaffer

Die Polizei beklagt sich auch über "Gaffer", die das Unfallgeschehen mittels Smartphone filmten. Auch hier wurden von der Polizei Verfahren eingeleitet.

Stauende übersehen

Ausgelöst wurde der Unfall von einem Wiesbadener. Der 25-Jährige hatte laut Polizei ein Stauende übersehen und krachte ungebremst in mehrere Fahrzeuge. Er und zwei weitere Autofahrer erlitten schwerste Verletzungen. Die Unfallstelle war für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Auch interessant
Auch interessant

In einer Waschanlage in Wiesbaden hat ein Autofahrer einen schweren Unfall…

Rettungsgasse? Selbstverständlich! Gemeinsam machen wir die hessischen Straßen…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop