Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Wiesbaden: Strenge Leinenpflicht für Hunde wegen Schweinepest

Gegen die Schweinepest - Leinenpflicht für Hunde: 100 € Strafe

© dpa

Die Leinenpflicht in Wiesbaden, von vielen ignoriert....

Ein saftiges Strafgeld in Höhe von 100 Euro droht Wiesbadener Hundebesitzern, wenn sie den Vierbeiner nicht an der Leine ausführen. Grund ist die afrikanische Schweinepest - ASP. Wildschwein-Rotten sollen nicht durch freilaufende Hunde aufschreckt und vertrieben werden. So bleibt die Schweinepest lokal begrenzt. Viele Hundebesitzer scheinen da noch uneinsichtig zu sein und ignorieren die Leinenpflicht.     

Mehrere Wildschweine im Landkreis Groß-Gerau wurde positiv auf ASP getestet. Um den Fundort herum wurde eine Sperrzone mit einem Radius von etwa 15 Kilometern eingerichtet. Diese Sperrzone umfasst auch viele Stadtteile von Wiesbaden. In dieser Zone müssen Hunde an der Leine geführt werden. Der Grund: Freilaufende Hunde könnten infizierte Wildschweine aufscheuchen, was die Verbreitung des Virus begünstigen kann. Auch könnten Hunde das Virus durch direkten Kontakt mit toten Wildschweinen weiterverbreiten.

Warum die Leinenpflicht wichtig ist

Freilaufende Hunde können Wildschweine aufschrecken, selbst wenn sie nur durch das Gebüsch oder Unterholz laufen. Dadurch könnten infizierte Tiere in neue Bereiche gelangen, was die Bekämpfung der Seuche erschwert. Außerdem können Hunde das Virus verschleppen, wenn sie in Kontakt mit infizierten Kadavern kommen. Obwohl Hunde, Katzen und andere Tiere nicht an ASP erkranken können, ist die Leinenpflicht eine notwendige Vorsichtsmaßnahme.

Betroffene Stadtteile und weitere Informationen

Folgende Wiesbadener Stadtteile liegen komplett in der Sperrzone: Amöneburg, Biebrich, Breckenheim, Delkenheim, Erbenheim, Igstadt, Kastel, Kostheim, Mitte, Nordenstadt, Rheingauviertel, Südost und Westend. Teilweise betroffen sind Auringen, Bierstadt, Dotzheim, Frauenstein, Klarenthal, Kloppenheim, Medenbach, Schierstein, Sonnenberg und Nordost. 

Kontaktmöglichkeiten und Hinweise

Weitere Informationen sind hier verfügbar. Bürgerinnen und Bürger können das Infotelefon nutzen, das montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr unter (0611) 319090 erreichbar ist. Tote Wildschweine sollen mit GPS-Daten dort gemeldet werden. Außerhalb der Telefonzeiten können Funde bei der örtlichen Polizeidienststelle gemeldet werden. 

Konrad Neuhaus

Redakteur
Konrad Neuhaus

Auch interessant
Auch interessant

 Die Afrikanische Schweinepest hat nun auch offiziell Rheinland-Pfalz erreicht.…

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) breitet sich in Hessen weiter aus. Das…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop