NachrichtenMagazin >

Mit diesen Fehlern ruiniert ihr euer Auto

Bremsen, Kupplung... - Mit diesen Fehlern ruiniert ihr euer Auto

© dpa

Ein Besuch in der Autowerkstatt - der steht bei vielen Hessen ganz oben auf der Liste von Dingen, die man lieber vermeiden möchte. Damit das auch klappt, solltet ihr diese Tipps unbedingt beherzigen. 

Der Grund für einen vorzeitigen Werkstatt-Besuch ist häufig Verschleiß - und der lässt sich in vielen Fällen verringern. Beispielsweise beim Stopp an der roten Ampel. Wer hier auf der Kupplung stehen bleibt, belastet diese unnötig. Auch wenn man es in der Fahrschule anders gelernt hat, aus technischer Sicht lautet die Empfehlung ganz klar: Beim Halt Gang raus und runter vom Kupplungs-Pedal, erklärt Autoexperte Michael Katzer von DEKRA. Denn bei Dauer-Betätigung der Kupplung verschleißt das sogenannte Ausrücklager, dass für diesen Fall einfach nicht ausgelegt ist. "Normalerweise hält eine Kupplung ein ganzes Fahrzeugleben", erzählt der Fachmann im FFH-Interview, "wenn Sie die Kupplung aber so misshandeln, dass Sie sie immer durchtreten, so kann es durchaus sein, dass Sie sie nach 50.000 oder 100.000 Kilometern erneuern müssen". Und dafür sind schnell mehrere tausend Euro fällig.

Auch die Hand auf der Schaltung belastet

Was noch weniger Autofahrer wissen: Finger weg vom Schaltknüppel, wenn man ihn nicht benutzt. Selbst kleinste Berührungen belasten das Getriebe. Das reine Ablegen der Hand kann Druck auf das Getriebe und die Zahnräder auszuüben. Und das führt zu unnötigem Verschleiß.

Michael Katzer, DEKRA-Fachmann in Fulda

Michael Katzer, DEKRA-Fachmann in Fulda

Fuß runter, auch bei der Bremse

Was bei der Kupplung gilt, gilt so ähnlich auch für die Bremse. Besonders wer von hohen Geschwindigkeiten runter bremst, um zum Beispiel an einer Ampel zu halten, sollte dann den Fuß von der Bremse nehmen (sofern das möglich ist, ohne wegzurollen), um sie zu "lüften". Denn beim Bremsen heizen sich die Bremsscheiben auf mehrere hundert Grad auf. Solange die Bremse betätigt ist, liegen die Bremsscheiben an und können daher nicht gleichmäßig abkühlen. Das führt zu Spannungen im Material.

Auch das beidfüßige Fahren, wie es manche Automatik-Nutzer praktizieren, ist aus technischer Sicht keine gute Idee, sobald der Fuß auf dem Bremspedal abgelegt wird. Denn auch dieser leichte Druck führt bereits zu einer minimalen Reaktion der Bremse, die den Verschleiß erhöht. Darum raten Experten: Gas und Bremse mit einem Fuß betätigen, den anderen Fuß neben den Pedalen abstellen.

Auch interessant
Auch interessant

Ab Mittwoch darf der klimaschonende HVO100-Diesel in Deutschland an den…

Zum bevorstehenden langen Fronleichnamswochenende in einigen Bundesländern…

Die Auswahl des Kindersitzes ist für Eltern nicht leicht. Daher hat der ADAC…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop